Gosses-Bluff-Krater

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 23° 49′ 15″ S, 132° 18′ 28″ O

Karte: Australien
marker
Gosses Bluff
Magnify-clip.png
Australien
Kraterebene und Zentralberg von Norden gesehen

Der Gosses-Bluff-Krater (englisch: Gosses Bluff crater oder Gosse Bluff) ist ein Einschlagkrater im Northern Territory in Australien. Er befindet sich im Westen der MacDonnell Ranges und des Tnorala (Gosse Bluff) Conservation Reserve, rund 159 Kilometer westlich von Alice Springs.

Luftaufnahme von Norden

Der Gosses-Bluff-Krater entstand durch den Einschlag eines Meteoriten vor etwa 142,5 Millionen Jahren während des Juras. Von dem Krater, welcher ursprünglich einen Durchmesser von rund 22 Kilometer hatte, ist heute in Folge von Erosion kaum noch etwas zu erkennen. Übriggeblieben ist nur der 152 Meter hohe Zentralberg mit 4,83 Kilometern Durchmesser. Dieser Zentralberg wird gelegentlich mit dem ursprünglichen Krater verwechselt, da er in der Mitte eine größere Senke aufweist.

Der Krater wird von den Aborigines Tnorala genannt. Vom gesamten Kraterinneren ist nur ein kleiner Teil für Besucher freigegeben, da das Gebiet den Aborigines heilig ist. Erreichbar ist der Krater vom Namatjira Drive. Für die letzten zehn Kilometer des Weges zum Krater ist ein Geländewagen notwendig.

Der Gosses-Bluff-Krater wurde vom Forscher Ernest Giles im Jahre 1872 nach Henry Gosse, dem Bruder von William Gosse, der den Uluṟu entdeckt hatte, benannt.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gosses-Bluff-Krater – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NT Place Names Register: Gosses Bluff. Northern Territory Government, abgerufen am 14. Januar 2015 (englisch).