Gottfried Ritter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl, Heinz und Gottfried Ritter bei den Dreharbeiten zu Besatzung Dora

Gottfried Ritter war ein deutscher Filmeditor und Regieassistent.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ritter war einer von drei Söhnen des Filmregisseurs Karl Ritter. Er war der jüngere Bruder des Kameramanns Heinz Ritter.

Karl Ritter war in der Zeit des Nationalsozialismus einer der gefragtesten Regisseure und spielte eine wesentliche Rolle in der nationalsozialistischen Filmpolitik. In zahlreichen Filmen, die Karl Ritter in dieser Zeit für die von den Nationalsozialisten verstaatlichte UFA inszenierte, darunter auch mehrere NS-Propagandafilme, zeichnete Gottfried Ritter als Schnittmeister für den Filmschnitt verantwortlich. In einigen Filmen arbeitete er auch als Regieassistent.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]