Gründerwettbewerb - IKT Innovativ

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Qsicon Fokus2.svg Dieser Artikel wurde am 14. Februar 2017 auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion!
Folgendes muss noch verbessert werden: Bitte passende Kategorien ergänzen und (ggf.) Formatierungen anpassen --HГq (Diskussion) 20:32, 14. Feb. 2017 (CET)

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützte mit dem „Gründerwettbewerb - IKT Innovativ“ von 2010 bis 2015 Unternehmensgründungen, bei denen innovative Informations- und Kommunikationstechnik zentraler Bestandteil des Produkts oder der Dienstleistung der Teilnehmer ist.[1] Der jeweils halbjährlich stattfindende Wettbewerb bot Preisgelder als Startkapital für eine Unternehmensgründung. Alle Preisträger erhielten ein Coaching.[2] Der Nachfolger des Wettbewerbs ist seit 2016 der „Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen“.[3] Mit der Durchführung des Wettbewerbs war wie bereits beim Vorgänger, dem „Gründerwettbewerb – Mit Multimedia erfolgreich starten“, die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH (VDI/VDE-IT) beauftragt.[4] Die Preisverleihungen fanden jeweils jährlich auf der CeBIT in Hannover sowie auf der IFA in Berlin statt.[5] Zusätzlich wurden die Preisträgerteams in den Jahren 2011, 2012, 2013 und 2015 beim Kongress „Junge IKT-Wirtschaft“ für die „IKT-Gründung des Jahres“ des Bundeswirtschaftsministeriums berücksichtigt.

Wettbewerb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In jeder Wettbewerbsrunde wurden bis zu sechs Gründungsideen mit Hauptpreisen von jeweils 30.000 Euro ausgezeichnet. Dabei sollte das Preisgeld als Startkapital für eine Unternehmensgründung dienen. Ein Teilbetrag in Höhe von 6.000 Euro wurde nach der Preisverleihung ausgezahlt. Die restliche Auszahlung in Höhe von 24.000 Euro wurde an die konkrete Unternehmensgründung in Form einer GmbH oder einer AG mit Sitz in Deutschland gebunden. Die unabhängige Jury bestand aus Vertretern von Wirtschaft und Wissenschaft, die dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, zuletzt Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, bei der Entscheidungsfindung geholfen haben. Bewertet wurden nachfolgende Kriterien: Innovationshöhe der Gründungsidee, Marktpotenzial und Wettbewerbsfähigkeit des Produkts bzw. der Dienstleistung, Umsetzbarkeit des Gründungskonzepts und Qualifikationen und Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bzw. des Teams. Neben der finanziellen Förderung waren auch das Coaching und die Beratung der Gründerinnen und Gründer ein wesentlicher Bestandteil des Wettbewerbs. Im ersten Schritt fand ein Strategieworkshop statt, bei dem die Gründungsideen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer hinsichtlich ihrer Stärken und Schwächen sowie Chancen und Risiken analysiert wurden. Anschließend wurden die Preisträger vor Ort von Experten des bundesweiten Coaching-Netzwerks zu ihren konkreten Fragestellungen beraten und in speziellen Seminaren wurden vertiefende Kenntnisse zu Themen wie Kommunikation, Onlinemarketing und rechtlichen Aspekten der Unternehmensführung oder Finanzakquisition vermittelt.[6]

Teilnahmevoraussetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Teilnahme waren alle Personen mit dem Wohnsitz in Deutschland berechtigt, die beabsichtigten ein Unternehmen in Deutschland zu gründen.

Eine schon erfolgte Gründung der Teilnehmer in Form einer GmbH oder einer AG durfte bei der Registrierung maximal vier Monate zurückliegen. Ausgenommen von dieser Regel waren Unternehmergesellschaften (UG).[6]

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde 01/2015

Hauptpreisträger

GraphHopper, Innsystec, MiCROW, Sensape, Toposens

Preisträger

AmbiGate (e-Reha), bat bioacoustictechnology, calovo, Conbox, Desaia, evalu.run, InfiniScreen, ParkHere, QMedify, skillconomy, Trustami, virtualQ[7]


Runde 02/2014

Hauptpreisträger

Chromosome Industrial, ENIT Agent für industrielles Energiemanagement, ioxp, LowoTec, Sicoya, Teraki

Preisträger

accu:rate, BCB, CowHow, easierLife, EvoPal, IDEALearning, OPAL, PIXSY, plasma, TruPhysics, volatiles

Gewinner des Sonderpreises

Teraki[8]


Runde 01/2014

Hauptpreisträger

Asaphus Vision, blick., MESHINE, payever, pixolus, Telocate

Preisträger

3YOURMIND, adnymics, ambiact, Augletics, bankmark, Digital Shop Assistant, EDGE, FabCab, QuantifiedCode, Uberchord, Webpgr

Gewinner des Sonderpreises

InnoStrukt 3D[9]


Runde 02/2013

Hauptpreisträger

Coire, FOVEA, OKINLAB, Sablono

Preisträger

cartmi, Consetto, CrowdPatent, enziano, Katana Simulations, LEET GROUP, modelogiq, Motion Intelligence, shoutr, SPOTROCKER, StrataTherm, unired, yuNote

Gewinner des Sonderpreises

DVISUS, FOVEA, unired, Werth Auditor[10]


Runde 01/2013

Hauptpreisträger

Additive Manufacturing Solutions (AMS), ArtiMinds, Comnovo, Secure Call Authentication (SECCO)

Preisträger

ADDACT, Augsilium, FoodLoop -Save It All!, Gastfreund, makeapoint, Melodicus, OpenPSP, smartPLANTS

Gewinner des Sonderpreises

Lumenaza – Die Stromgemeinschaft[11]


Runde 02/2012

Hauptpreisträger

solvertec, The Captury, TOWI Solutions, VMMInspector

Preisträger

3D Gesten, bettervest, GYMWATCH, NUNAV, PreisAnalytics, SUPA wireless, Tinnitracks, tvib, voice-choice, WebMate, Xtreem Storage Systems, Zertisa

Gewinner des Sonderpreises

DocRAID, Novolution forum, Terminbuddy[12]


Runde 01/2012

Hauptpreisträger

BASELABS, hapticom, ImmerSight, Kinematics, Panoramawurfkamera

Preisträger

Apus Systems, Articoo, AUDIO EGGS, BluePatent, dot product, eventpal, KisiBox, Leverton, Protonet-Box, Releveo, Testbirds.de, Trinckle 3D, Yopegu

Gewinner des Sonderpreises

Emobility2go[13]


Runde 02/2011

Hauptpreisträger

A°VE, Buddy-Watcher, Easy Listen, HEADPHONE SURROUND 3D, nubedian, TestObject

Preisträger

CodeSustainable, EVIONICS, gestigon, Implisense, InReal, PerfectPrintPattern, SIListra, SOPAT, Symonics

Gewinner des Sonderpreises

fitcontext, SimuCloud, twofloats[14]


Runde 01/2011

Hauptpreisträger

EVISCAN, Hojoki, Intelligent Imaging Solutions, Phenospex, Timing Architects

Preisträger

architools 3D, audriga, CASitory, CreativeQuantum, openNewspaper, SlateBoard, synchronite, Verxo

Gewinner des Sonderpreises

audriga, Intelligent Imaging Solutions, PATTERM, Pockets United[15]


Runde 01/2010

Hauptpreisträger

TRIFENSE, Trikoton, unserAller, UPcload, Virtenio

Preisträger

a2bme, Bookoya.com, Couture Society, Ecosia, Insius, Klickfilm, Motivado, SmartNotification, spectaculair, tagwerk, Userlutions, VEDENTO, viseto

Gewinner des Sonderpreises

Ecosia[16]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IKT innovativ — Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen. Abgerufen am 14. Februar 2017.
  2. Individuelles Coaching & Mentoring — Wettbewerb — Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen. Abgerufen am 14. Februar 2017.
  3. Runde 1/2017 gestartet — Wettbewerb — Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen. Abgerufen am 14. Februar 2017.
  4. Hotline und Ansprechpartner — Service — Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen. Abgerufen am 14. Februar 2017.
  5. Runde 1/2015 – Preisverleihung IFA 2015 — IKT innovativ — Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen. Abgerufen am 14. Februar 2017.
  6. a b WEKA MEDIA GmbH Co KG: Wettbewerb: Gründerwettbewerb – IKT innovativ - Informationen und Bewerbung: förderland. Abgerufen am 14. Februar 2017.
  7. Runde 1/2015 — IKT innovativ — Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen. Abgerufen am 14. Februar 2017.
  8. Runde 2/2014 — IKT innovativ — Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen. Abgerufen am 14. Februar 2017.
  9. Runde 1/2014 — IKT innovativ — Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen. Abgerufen am 14. Februar 2017.
  10. Runde 2/2013 — IKT innovativ — Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen. Abgerufen am 14. Februar 2017.
  11. Runde 1/2013 — IKT innovativ — Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen. Abgerufen am 14. Februar 2017.
  12. Runde 2/2012 — IKT innovativ — Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen. Abgerufen am 14. Februar 2017.
  13. Runde 1/2012 — IKT innovativ — Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen. Abgerufen am 14. Februar 2017.
  14. Runde 2/2011 — IKT innovativ — Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen. Abgerufen am 14. Februar 2017.
  15. Runde 1/2011 — IKT innovativ — Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen. Abgerufen am 14. Februar 2017.
  16. Runde 1/2010 — IKT innovativ — Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen. Abgerufen am 14. Februar 2017.