Guards Division

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die heute bestehende Guards Division, für die gleichnamige in Weltkrieg aktivierte Garde-Division siehe Garde-Division (Vereinigtes Königreich).

Die Guards Division (Gardedivision) ist ein noch heute aktive Formation der Britischen Armee. In der Gegenwart sind der Guards Division fünf Regimenter der Gardeinfanterie und die Household Cavalry sowie ein territoriales Bataillon zugewiesen.

Historische Tradition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Coldstream Guards sind das älteste Regiment der britischen Armee, am 23. August 1650 trat es als “Monck’s Regiment of Foot” in den Dienst. Ein Grenadier Guards Regiment wurde wenig später 1656 gegründet. Zuerst wurden sie „First Guards“ genannt, später dann „The First or Grenadier Regiment of Foot Guards“. Diesen Namen bekamen sie nach der Schlacht von Waterloo 1815 verliehen, als sie die Grenadiere der Kaiserlichen Garde Napoleons besiegten. Nach Waterloo bekamen die „Guards“ allgemein als Kopfbedeckung die Bärenfellmütze, die davor das charakteristische Merkmal der französischen Grenadiere war. Die Garde kämpfte in fast jedem Krieg der britischen Armee. Von 1856 formierte die Garde in Brigadegröße und kämpfte als eigenständige Brigade im Krimkrieg (1853–1856) und bei der Besetzung Ägyptens (1882). Im Juli 1898 verließ das 1. Bataillon der Grenadier Guards, unter Oberst Villiers Hatton, Kairo, um in Sudan an der Niederschlagung des Mahdi-Aufstandes teilzunehmen. Dort kämpfte es in der Schlacht von Omdurman und kehrte im September 1898 nach Kairo zurück. Gardetruppen kämpften auch im Burenkrieg (1899–1902) und wurden nach Beginn des Ersten Weltkrieges in vier Brigaden organisiert. Im Juli 1915 genehmige König Georg V. die Bildung einer eigenen Garde-Division, die im August 1915 in der Nähe von St. Omer erfolgte und nach dem Kriegsende im April 1919 demobilisiert wurde. Im Zuge des Zweiten Weltkrieges wurde am 12. September 1942 eine Garde-Panzerdivision unter Major-General Allan H. S. Adair aufgestellt. Nachdem diese nach Kriegsende ihre Auflösung erfuhr, wurde zur Fortsetzung der Tradition der Garde zwischen 12. Juni 1945 bis Dezember 1946 eine neue Garde-Division als Besatzung in Deutschland formiert. 1968 wurde die damals bestehende Gardebrigade zur heutigen Guards Division umgewandelt.

Gegenwart[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegenwärtig sind der Guards Division (Household Division) fünf Regimenter der Gardeinfanterie und die Household Cavalry sowie ein territoriales Bataillon zugewiesen. Die Gardekavallerie besteht aus zwei Regimentern, den Life Guards und den Blues and Royals. Sie bildet ein eigenes Korps im Rahmen der britischen Armee.

  • Reguläre Einheiten
    • Grenadier Guards
      • 1st Bataillon
      • 2nd Bataillon (von diesem ist derzeit nur die Nijmegen Company als Kadertruppenteil aktiv)
    • Coldstream Guards
      • 1st Bataillon
      • 2nd Bataillon (von diesem ist derzeit nur die No 7 Company als Kadertruppenteil aktiv)
    • Scots Guards
      • 1st Bataillon
      • 2nd Bataillon (von diesem ist derzeit nur die F Company als Kadertruppenteil aktiv)
    • Irish Guards
      • 1st Bataillon
    • Welsh Guards
      • 1st Bataillon

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]