Gudrun Behm-Steidel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gudrun Behm-Steidel (* 29. September 1958 in Hannover) ist Professorin für Informationsmanagement an der Hochschule Hannover.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Ausbildung zur Buchhändlerin (1977-79) studierte sie an der Fachhochschule Hannover (1979-83) Bibliothekswesen. Als Diplom-Bibliothekarin arbeitete Gudrun Behm-Steidel von 1983 bis 1992 an den Universitätsbibliotheken in Paderborn und später in Hildesheim.

Seit 1992 ist sie Lehrkraft am Fachbereich Information und Kommunikation (IK) der FH Hannover. 1995 konzipierte sie den Studienschwerpunkt Spezialbibliotheken/Interne Informationseinrichtungen und betreut ihn bis heute.

Nachdem sie 2001 ihre Promotion an der Philosophischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin abschloss, ist sie seit 2002 Professorin am Fachbereich IK der heutigen Hochschule Hannover mit den Lehrgebieten Bibliotheks-, Informations- und Wissensmanagement. Von 2003 bis 2009 war sie Studiendekanin. 2005 baute sie das berufsbegleitende Weiterbildungsprogramm Informations- und Wissensmanagement[1] mit auf und leitet es seitdem.

Nach der Weiterbildung zum Coach for professional development/Business Coach an der Dr. Petra Bock Coaching Akademie arbeitet Gudrun Behm-Steidel seit 2012 auch als Coach und Beraterin (Lernlift, Hannover).

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kompetenzen für Spezialbibliothekare: eine Untersuchung zu Anforderungen und Qualifizierung von Beschäftigten in internen Informationsabteilungen. Logos-Verlag, Berlin 2001. – XIV, 449 S. (Berliner Arbeiten zur Bibliothekswissenschaft ; 6) Zugl.: Berlin, Humboldt-Univ., Diss., 2001, ISBN 3-89722-730-4, URN: [1]
  • Publikationsliste

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Weiterbildungsprogramm Informations- und Wissensmanagement. Hochschule Hannover, abgerufen am 9. November 2013.