Guizhou JL-9

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Guizhou JL-9
Die JL-9 beim Start
Typ: Fortgeschrittenentrainer und leichtes Angriffsflugzeug
Entwurfsland: China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Hersteller:

Guizhou Flugzeugindustrie Kooperation

Erstflug: 13. Dezember 2003[1]
Indienststellung: 2011
Produktionszeit: andauernd
Stückzahl: ca. 155 (2017)[2]

Die Guizhou JL-9 Shanying (Bergadler) ist ein chinesisches doppelsitziges Fortgeschrittenen-Schulflugzeug, das auch als leichtes Angriffsflugzeug verwendet werden kann. Sie ist für die chinesischen Luftstreitkräfte und die chinesischen Marineflieger in Dienst gestellt worden und wird in der Exportvariante FTC-2000 auch von der sudanesischen Volksarmee verwendet.[3]

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus der doppelsitzigen Schulversion JJ-7 des auf der MiG-21 basierenden Abfangjägers Chengdu J-7 hat Guizhou die JL-9 weiterentwickelt. Sie besitzt neue Lufteinlässe, Cockpit und Cockpithaube und weitere Anpassungen der Zellenstruktur wie Leitwerksflächen usw. In der neugestalteten Nase ist ein SELEX Galileo (FIAR Grifo S7)-Pulse-Dopplerradar eingebaut[4]. Für die Ausbildung von Trägerpiloten der chinesischen Seestreitkräfte wurde als letzte Version die JL-9G entwickelt.

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

JL-9
Grundversion
JL-9G
Marineausführung zur Trägerausbildung
FTC-2000
Exportbezeichnung der JL-9
JJ-7B
Bezeichnung der Vorserienmuster

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten[5]
Spannweite 8,32 m
Länge 14,55 m
Höhe 4,10 m
Leermasse 4.960 kg
max. Startmasse 9.800 kg
Triebwerk ein WP-13F(C)
Leistung 66,7 kN mit Nachbrenner
Höchstgeschwindigkeit 1700 km/h
Steigleistung 260 m/s
Gipfelhöhe 16.000 m
Überführungsreichweite 2.500 km

Bewaffnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Festinstallierte Kanonen-Bewaffnung

1 × Norinco Typ 23-1[5] doppelläufige 23-mm-Maschinenkanone mit 300 Schuss Munition

Waffenzuladung von 2.000 kg an fünf Aufhängepunkten
Luft-Luft-Lenkflugkörper
  • 4 × Startschienen für je 1 × Zhuzhou PL-7 – infrarotgesteuert für Kurzstrecken
Ungelenkte Luft-Boden-Raketen
  • 4 × Raketen-Rohrstartbehälter für 24 ungelenkte Luft-Boden-Raketen; Kaliber 57 mm
Ungelenkte Freifallbomben

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. JiaoLian-9 Advanced Jet Trainer. 2. Mai 2008, abgerufen am 7. September 2012.
  2. Manfred Meyer: Guizhou JL-9 Shanying (VR China). In: Fliegerrevue. Nr. 05/2017, S. 61.
  3. Sudanese order for six FTC-2000 jets announced Janes 16.11.2016
  4. Indonesia Looking for Trainer/Attack Aircraft. 15. Juli 2012, abgerufen am 7. September 2012.
  5. a b Guizhou JL-9 Advanced Trainer. Abgerufen am 7. September 2012.