Gunnar Kvaran

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gunnar Kvaran (* 18. Januar 1944 in Reykjavík) ist ein isländischer Cellist und Kammermusiker.

Im Alter von 20 Jahren kam Gunnar Kvaran 1964 an die Königliche Dänische Hochschule für Musik in Kopenhagen, an der er beim dänischen Cellisten Erling Blöndal Bengtsson studierte. Später studierte er in Basel und Paris bei René Flachot. Gunnar Kvaran wurde 1979 zum Professor für Violoncello an der Musikschule in Reykjavík und lehrt in dieser Funktion seit 1998 an der Kunstakademie Islands.

Island Anmerkung zu isländischen Personennamen: Isländer werden mit dem Vornamen oder mit Vor- und Nachnamen, jedoch nicht allein mit dem Nachnamen bezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter Isländischer Personenname.