Gunnery Sergeant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
OR-7 Rangabzeichen
Gunnery Sergeant, USMC

Gunnery Sergeant (GySgt) ist ein Unteroffiziersdienstgrad (nconon-commissioned officer) des US Marine Corps (USMC). Er ist direkt über dem Staff Sergeant und unter dem Master Sergeant angesiedelt und wird nach der Soldstufe E-7 entlohnt. Der entsprechende NATO-Rangcode ist OR-7. Der Rang ist demnach vergleichbar mit einem Hauptfeldwebel/Hauptbootsmann der Bundeswehr und dem Chief Petty Officer der US Navy.

Aufgaben[Bearbeiten]

Der Gunnery Sergeant ist meist als erster Unteroffizier eines Zuges (platoon) eingesetzt bzw. dem Zugführer (platoon commander) direkt unterstellt. Manche bewerben sich jedoch auch als Ausbildungsleiter (DI – drill instructor), um für drei Jahre entweder im Marine Corps Recruit Depot San Diego (Kalifornien) oder auf Parris Island (South Carolina) eingesetzt zu werden. Bevor sie jedoch diese Aufgabe wahrnehmen können, werden sie dafür speziell geschult (Drill Instructor School).

Anrede[Bearbeiten]

Gunnery Sergeants werden von höherrangigen Soldaten und Offizieren für gewöhnlich mit „Gunny“ angeredet. Dieser Spitzname wird als Ausdruck der Wertschätzung und auch Kameradschaft betrachtet und wird, außer in formellen und zeremoniellen Momenten, immer verwendet. Ob auch dienstgradjüngere Soldaten den GySgt mit „Gunny“ ansprechen dürfen, liegt allein in dessen Ermessen.

Entstehung[Bearbeiten]

Abzeichen des Gunnery Sergeant
Gunnery Sergeant 1904–1929
Gunnery Sergeant 1929–1937
Gunnery Sergeant 1937–1959
Gunnery Sergeant seit 1960
GySgt von 1904–1929 GySgt von 1929–1937 GySgt von 1937–1959 GySgt seit 1960

Während des Spanisch-Amerikanischen Krieges im Jahre 1898 führte das US Marine Corps den Rang des Gunnery Sergeant ein. Das Abzeichen bestand aus drei aufrechten Winkeln, drei darunterliegenden Streifen und einem Gewehr gekreuzt mit einer Marinekanone hinter dem USMC Emblem „Globus, Anker und Adler“ in der Mitte.[1]

1904 wurden die Abzeichen verändert. Zu dieser Zeit bestand das Abzeichen des GySgt aus drei aufrechten Winkeln und zwei darunter befindlichen gekreuzten Gewehren und einer explodierenden Bombe auf rotem Grund.

Da um 1900 fast die Hälfte der Marines an Bord von Schiffen der US Navy eingesetzt waren, waren GySgt originär Sergeants, die kompetent auf dem Gebiet von Handfeuerwaffen, Nachrichtenübermittlung und Marineschießwesen waren.[2]

Nach dem Ersten Weltkrieg wurden GySgt vielfach nicht technisch-spezialisiert in der Marineartillerie eingesetzt, sondern auch mit anderen Aufgaben betraut. Sie wurden als Bürokräfte, Chauffeure, im Wachdienst und als Militärpolizisten gebraucht. Als Anfang 1923 der Dienstgrad des Staff Sergeant eingeführt wurde, untersagte der Commandant of the Marine Corps, dass GySgt weiterhin in dieser Art eingesetzt werden sollten. Stattdessen mussten sie sich nun in Feldern wie der Instandsetzung, Flugmechanik, Kommunikation oder Geschütztechnik qualifizieren.[3] 1929 wurden dem Abzeichen unterhalb zwei Bögen hinzugefügt.

Als der Zweite Weltkrieg vorüber war, wurde die Rangstruktur des US Marine Corps abermals geändert, nicht zuletzt um viele Techniker-Ränge wieder abzuschaffen, die während des Krieges notwendig waren. So wurden unter anderem der First Sergeant, Platoon Sergeant, Quartermaster Sergeant und der Sergeant Major wieder abgeschafft. Zu dieser Zeit war das Abzeichen des GySgt dem heutigen in der Form sehr ähnlich (drei aufsteigende Winkel und zwei anschließende Bögen). Faktisch wurde der Rang des GySgt bei dieser Reform ebenfalls aufgegeben, beziehungsweise durch den Rang des Technical Sergeant ersetzt, wobei informell viele weiter mit „Gunny“ angeredet wurden.[4] Zudem hatte das Abzeichen bereits 1937 die explodierende Bombe in der Mitte verloren.

Von 1958 bis zum 1. Januar 1963 wurde, einschließlich einer Übergangsphase, das Rangsystem der Unteroffiziere abermals verändert. Eine Übergangsphase wurde deshalb geschaffen, sodass altgediente Marines keine Streifen verloren. Es wurden amtierende oder kommissarische Ränge (acting ranks) eingeführt, so konnten die Marines ihre Titel, Abzeichen und Privilegien behalten. Dann wurden sie innerhalb der Übergangsphase in die neuen Ränge befördert. Im Zuge dieser Reform wurde allerdings auch der Technical Sergeant wieder fallen gelassen und die Marines in diesem Rang wurden zu acting Gunnery Sergeants. Das Präfix acting wurde dann am 1. August 1960 auf Befehl des Commandant abgeschafft.[5]

So hatte der Dienstgrad des GySgt eine bewegte Geschichte von seiner Einführung 1898 bis zu seiner letztmaligen Veränderung 1959. In den 1960ern kamen nur noch zwei gekreuzte Gewehre in der Mitte des Abzeichens hinzu.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Michael O’Quinlivan: Enlisted Rank Insignia in the U.S. Marine Corps 1798-1958, Washington, D.C., United States Government Printing Office, 1959. The design prescribed for the gunnery sergeant consisted of three chevrons and three bars with the „device of the school of application“ – a crossed rifle and naval gun behind a globe, anchor and eagle – in the center.
  2. Henry-Pavlovic: US Marine Corps In World War I 1917-1918, Osprey 1999, S.45. It originally denoted a shipboard sergeant proficient in smallarms, signalling and naval gunnery, and institution of the rank played a symbolic part in the Navy’s internal struggle over whether the Marines were primarily to stay on board ship and serve as part of the vessel’s guncrew. In 1900 half of the Corps was based on board ships;
  3. United States Marine Corps Ranks And Grades 1775-1969, HQMC 1970, S.138. Instead, they were required to qualify in some phase of engineering or post maintenance, aviation, communications, motor transportation, or ordnance.
  4. USMC Ranks And Grades, S.162-174. Effective 1 December 1946, the new designations of rank went into effect.
  5. USMC Ranks And Grades, S.178ff. This was achieved by establishing „acting“ ranks, so that all Marines would be able to retain their existing titles, insignia, and privileges. Upon promotion, they would assume the new rank titles. The prefix „acting“, however, wasabolished by the Commandant on 1 August 1960, and the end of the transitionalperiod for all grades was moved up to 1 July 1963. […] Marines holding that rank were designated acting gunnery sergeants.

Siehe auch[Bearbeiten]