HTC Hero

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
HTC Hero
HTC Hero
Hersteller HTC
Vorgänger HTC Magic
Technische Daten
Anzeige 3,2″, kapazitiver Touchscreen

320 × 480 Pixel

Digitalkamera 5,0 Megapixel mit Autofokus
Frontkamera nicht vorhanden
Aktuelles Betriebssystem Bei Markteinführung: Android 1.5 „Cupcake“ mit HTC Sense
ab August 2010: Android 2.1 „Éclair“
Prozessor Qualcomm MSM7200A, 528 MHz
RAM 288 MB DRAM
Interner Speicher 512 MB ROM
Speicherkarte microSD 2.0
Konnektivität

Funkverbindungen

UMTS/Wideband CDMA (mit HSPA), Quadband (mit EDGE, GPRS)

Akkumulator
Typ 1350 mAh
Akkulaufzeit
(laut Hersteller)
max. 440 Std.
Sprechdauer
(laut Hersteller)
max. ca. 7,8 Std. (GSM)
Abmessungen und Gewicht
Maße (H×B×T) 112 mm × 56,2 mm × 14,35 mm
Gewicht 135 g

Das HTC Hero, auch als T-Mobile G2 Touch vermarktet, ist nach dem HTC Dream und dem HTC Magic das dritte Seriengerät des taiwanischen Smartphoneherstellers HTC mit dem Betriebssystem Android in der Version 2.1 (Eclair). T-Mobile verteilte Android 2.1 im August 2010.

Neuheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Hero und dem etwa zeitgleich auf den Markt gebrachten Samsung Galaxy I7500 endete die Phase, in der Android-Smartphones nur exklusiv über bestimmte Mobilfunkbetreiber erhältlich waren. Das HTC Hero ist das erste Smartphone mit der neuen Benutzeroberfläche HTC Sense, einer Weiterentwicklung von TouchFLO, die HTC auf Geräten mit dem Betriebssystem Windows Mobile einsetzt. Damit belegt das Betriebssystem doppelt so viel Speicherplatz wie mit der Standard-Oberfläche von Android.[1] Das HTC Hero bietet GPRS, UMTS, HSDPA jedoch nicht HSCSD.[2] Verbindungen ins Internet sind auch via WLAN und EDGE möglich.

Unterstützung durch externe Projekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das HTC Hero wird durch Projekte, welche auf dem AOSP[3] (Android Open Source Project) beruhen, weiter unterstützt. Versionen des Betriebssystem Android sind zurzeit in den Versionen 2.2 (Froyo), 2.3 (Gingerbread) und 4.0 (Ice Cream Sandwich) verfügbar.[4] In zahlreichen Entwickler-Communities, wie xda-developers.com, werden ROMs für das HTC Hero unabhängig vom Hersteller weiterentwickelt.

Diese ROMs ermöglichen unter anderem neue Funktionen:

  • animierte Hintergrundbilder
  • Übertaktung des Prozessors
  • große APN-Listen
  • WLAN-, Bluetooth- und USB-Tethering

Auch ein aktualisierter Kernel auf Basis der Linux-Kernel-Version 2.6.35 befindet sich in Entwicklung.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: HTC Hero – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Möglicherweise kein "Donut" für T-Mobile G1. Heise online. 19. August 2009. Abgerufen am 2. September 2009.
  2. Datenblatt. Archiviert vom Original am 22. Juni 2010. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.besterhandyvertrag.de Abgerufen am 2. Januar 2011.
  3. http://source.android.com/
  4. Cyanogenmod mirror system. cyanogenmod. 27. Februar 2011. Archiviert vom Original am 26. Februar 2011. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/download.cyanogenmod.com Abgerufen am 27. Februar 2011.
  5. Github Riemervdzee. github. 15. März 2011. Abgerufen am 15. März 2011.@1@2Vorlage:Toter Link/github.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.