H 65 Höör

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Höörs HK 65 Höör
Voller Name Höörs Handbollsklubb H 65
Gegründet 1965
Vereinsfarben Rot, Weiß
Halle Björkvikshallen
Plätze 600
Geschäftsführer Karl-Gustav Holmgren
Trainer Ola Månsson (Frauen)
Carl-Christian Olsson (Männer)
Liga Svensk HandbollsElit (Frauen)
Division 1 (Männer)
2016/17
Rang 6. Platz (Frauen)
6. Platz (Männer)
Website h65.se
Heim
Auswärts
Größte Erfolge
National Schwedischer Meister
2017
International EHF Challenge Cup
2014

Der Höörs Handbollsklubb H 65 ist ein schwedischer Handballverein aus Höör, der 1965 gegründet wurde.

Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Frauenmannschaft des Vereins spielt seit dem Aufstieg zur Saison 2011/12 in der Svensk HandbollsElit, der höchsten schwedischen Spielklasse in Schweden im Handball. Die erste Männermannschaft spielt in der dritten Liga in Schweden, in der Division 1. Neben den zwei aktiven Mannschaften gibt es noch zahlreiche Jugendmannschaften. Ihre Heimspiele tragen die Mannschaften in der Björkvikshallen in Höör aus.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaftsfoto des H 65 Höör am 11. Mai 2014

In der Saison 2012/13 schied die erste Frauenmannschaft im Halbfinale des EHF Challenge Cup 2012/13 gegen den kroatischen Erstligisten ŽRK Fantasyland Samobor aus. Ein Jahr später, in der Saison 2013/14, konnte sich die Frauenmannschaft des Vereins im Finale des EHF Challenge Cup 2013/14 gegen den französischen Erstligisten Issy Paris Hand mit einer Wertung von 42:42 im Hin- und Rückspiel durchsetzen, da sie mehr Auswärtstore warfen.[1][2] In der Saison 2016/17 zog Höör erneut in das Finale des EHF Challenge Cups ein, scheiterte dort jedoch am kroatischen Klub RK Lokomotiva Zagreb.[3] In derselben Saison gewann Höör erstmals die schwedische Meisterschaft.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kevin Domas: Swedes snatch Challenge Cup on away goals. EHF, 12. Mai 2014, abgerufen am 17. September 2014 (englisch).
  2. Johnny Neldeborn: H65 Höör vann Challenge Cup. SvenskHandboll, 11. Mai 2014, abgerufen am 14. April 2018 (schwedisch).
  3. Peter Bruun: Zagreb win Challenge Cup title with two victories. EHF, 13. Mai 2017, abgerufen am 14. Mai 2017 (englisch).
  4. Oskar Lindwall: I tårar efter Höörs historiska triumf. expressen.se, 27. Mai 2017, abgerufen am 28. Mai 2017 (englisch).