Haast River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haast River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Haast River 2003.jpg
DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Otago/West Coast, Südinsel, Neuseeland
Flusssystem Haast RiverVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehlt
Quelle Mount Aspiring National Park nahe Haast PassVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Mündung Tasmansee-43.836169.032555555560Koordinaten: 43° 50′ 10″ S, 169° 1′ 57″ O
43° 50′ 10″ S, 169° 1′ 57″ O-43.836169.032555555560
Mündungshöhe mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge ca. 100 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Linke Nebenflüsse Burke River, Macpherson Creek
Rechte Nebenflüsse Wills River, Landsborough River, The Roaring Billy, Thomas River
Kleinstädte Haast
Haast River in den Bergen

Der Haast River ist ein Fluss in den Regionen Otago und West Coast auf der Südinsel Neuseelands. Er verläuft anfangs in der Region Otago, dann in der Region West Coast. Hier verläuft sein gesamter Mittellauf entlang der Nordgrenze der Region Otago und des Mount Aspiring National Parks.

Der Fluss hat seine Quelle im Mount Aspiring National Park nördlich des Haast Pass. Dieser ist die Wasserscheide zum nach Süden fließenden Makarora River. Der Fluss ist etwa 100 Kilometer lang verläuft zuerst in nördlicher, später in westlicher und südwestlicher Richtung. Er mündet etwa 3 Kilometer nordwestlich von Haast südöstlich von Haast Beach in die Tasmansee. Haast ist die einzige Ortschaft am Fluss.

Der wichtigste Nebenfluss ist der Landsborough River. Weitere rechter Nebenflüsse sind Wills River, The Roaring Billy, Thomas River, linke Nebenflüsse der Burke River und der Macpherson Creek mit dem Lake Barra. Die grasbewachsenen Ebenen am Unterlauf werden als Weideland genutzt,[1] der Oberlauf ist gebirgig. Mittel- und Unterlauf des Flusses sind ein ausgeprägter verflochtener Fluss.

Der Fluss wird touristisch mit Booten befahren[2], auch werden geführte Touren am Fluss entlang angeboten. Im Fluss wird auch auf Bach- und Regenbogenforelle sowie Lachs geangelt.[3]

Der Fluss führt oft Schluff glazialen Ursprungs, der von den Gletschern der Südalpen stammt. Der größte Teil des umgebenden Lands ist in öffentlichem Eigentum und wird von Department of Conservation verwaltet. Es ist Teil der UNESCO-Weltnaturerbestätte Te Wahipounamu.

Die 737 m lange, einspurige Brücke über den Fluss

Der State Highway 6 folgt nahezu der gesamten Flusslänge und hat nahe der Mündung kurz hinter Haast eine Brücke. Diese ist mit 737 m Länge die längste einspurige und die siebentlängste Brücke Neuseelands.[4]

Der Fluss ist nach dem deutschen Geologen Julius von Haast benannt.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. www.hickerphoto.com
  2. www.haastriver.co.nz
  3. www.nzfishing.com
  4. Transit New Zealand Frequently Asked Questions. Abgerufen am 23. September 2008.