Hagedorn (Halver)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hagedorn
Stadt Halver
Koordinaten: 51° 10′ 22″ N, 7° 29′ 11″ O
Höhe: 389 m ü. NN
Postleitzahl: 58553
Vorwahl: 02355
Hagedorn (Halver)
Hagedorn

Lage von Hagedorn in Halver

Hagedorn ist ein Ortsteil von Halver im Märkischen Kreis im Regierungsbezirk Arnsberg in Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

Lage und Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hagedorn liegt auf 389 Meter über Normalnull südlich des Halveraner Hauptortes oberhalb der Ennepe. Der Ort ist über die Kreisstraße 37 erreichbar, die den Hauptort mit Anschlag verbindet. Weitere Nachbarorte sind das nahe Hulvershorn, Kreuzweg, Niederbolsenbach, Hefendehl, Im Sumpf, Ehberg und Lausberge. Nordwestlich steigt das Gelände zu einer 408 Meter über Normalnull hohen Erhebung an.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hagedorn wurde erstmals 1842 urkundlich erwähnt, auf der preußischen Uraufnahme von 1840 bis 1844 ist der Ort noch nicht verzeichnet.[1][2] Hagedorn ist vermutlich ein Abspliss von Hulvershorn.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alfred Jung: Halver und Schalksmühle. Untersuchung und Gedanken zur Siedlungsgeschichte des Amtes Halver, eines alten Kirchspiels im sächsisch-fränkischen Grenzraum. Freunde der Burg Altena, Altena 1978 (Altenaer Beiträge. Arbeiten zur Geschichte und Heimatkunde der ehemaligen Grafschaft Mark 13, ISSN 0516-8260).
  2. Historika25, Landesvermessungsamt NRW, Blatt 4810, Wipperfürth