Hautanhangsgebilde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hautanhangsgebilde (Adnexen) sind alle Strukturen, die aus der Dermis und Epidermis gebildet werden. Zu den Hautanhangsgebilden zählen

In der Gynäkologie werden mit Adnexe der Eierstock und die Eileiter bezeichnet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bryan E. Anderson: Netter Collection Haut und Hautanhangsgebilde. Elsevier Health Sciences, 2013, ISBN 978-3-437-21605-3, S. 3.