Heiligenbronn (Waldachtal)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wallfahrtskirche Zur Schmerzhaften Muttergottes Heiligenbronn, 2019

Heiligenbronn ist ein Weiler in der Ortschaft Salzstetten in der Gemeinde Waldachtal. Bekannt ist der Ort, der 1356 erstmals urkundlich erwähnt wurde, für seine Wallfahrtskirche und ehemalige Klosterkirche Zur Schmerzhaften Mutter Gottes. Bei dem Kloster handelte es sich um eine Filiale des Klosters Heiligenbronn bei Schramberg. Die Wallfahrtskirche wurde 1747 erbaut und geweiht.[1] Der Ortsname Heiligenbronn stammt vom Heiligen Bronnen, einer Quelle direkt neben der Kirche.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Heiligenbronn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Webseite des Dekanats Freudenstadt (Memento des Originals vom 2. März 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/dekanat-freudenstadt.drs.de

Koordinaten: 48° 30′ N, 8° 35′ O