Heinrich von Wernigerode

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Heinrich von Wernigerode († Juni 1429 in Wernigerode) war der letzte Graf von Wernigerode.

Mit ihm starb das Geschlecht der Wernigeröder Harzgrafen im Mannesstamm aus. Seit 1400 bestand ein Erbvertrag mit den verwandten Grafen zu Stolberg, durch den die Grafschaft Wernigerode nach seinem Tod an den Grafen Botho zu Stolberg († 1455) fiel.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jan Habermann: Die Grafen von Wernigerode. Herrschaftsprofil, Wirkungsbereich und Königsnähe hochadliger Potentaten am Nordharz im späten Mittelalter. Norderstedt 2008 – ISBN 978-3-8370-2820-1