Heioab

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heioab
Der Heioab im Sperrgebiet Namibia (2018). In der Bildmitte am Horizont der Höchster

Der Heioab im Sperrgebiet Namibia (2018).
In der Bildmitte am Horizont der Höchster

Höchster Gipfel 1090 m
Lage ǁKaras, NamibiaNamibia Namibia
Heioab (Namibia)
Heioab
Koordinaten 27° 25′ S, 15° 59′ OKoordinaten: 27° 25′ S, 15° 59′ O
p1
p2
p5

Der Heioab (englisch Heioab Mountain) ist ein Bergmassiv im Tsau-ǁKhaeb-(Sperrgebiet)-Nationalpark (ehemals Diamantensperrgebiet) im Südwesten Namibias.[1] Es erreicht eine Höhe von 1090 m. Die Ausdehnung ist etwa 8 km × 13 km.[2]

Das Massiv ist an mehreren Stellen von Sand, der bei starken Sandstürmen auf den Berg getragen wird, zugedeckt. Der durchschnittliche jährliche Niederschlag in diesem Teil der Namib beträgt nur wenige Millimeter.[3][4] Die im Massiv vorkommenden Büsche überleben nur dank des Nebels, der sich von Zeit zu Zeit über dem kalten Atlantik bildet und tagsüber weit ins Landesinnere driftet.[3] Die einzelnen Kameldornbäume beziehen ihr Wasser aus tiefen unterirdischen Wasseransammlungen.[5]

Heioab aus der Vogelperspektive (2018)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Heioab – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Siehe alte, in Kolmannskuppe ausgestellte Karte des Sperrgebietes
  2. Mapcarta Abgerufen am 11. Mai 2018
  3. a b Die Nebelwüste Namib
  4. Niederschlagsstatistik im benachbarten Lüderitz Abgerufen am 11. Mai 2018
  5. Kameldornbäume haben Wurzeln, die bis in 60 m Tiefe reichen.