Helcogramma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Helcogramma
Verschiedene Helcogramma-Arten. Von oben nach unten: H. fuscipectoris, H. inclinata, H. rhinoceros, H. striata, H. trigloides

Verschiedene Helcogramma-Arten. Von oben nach unten: H. fuscipectoris, H. inclinata, H. rhinoceros, H. striata, H. trigloides

Systematik
Stachelflosser (Acanthopterygii)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ovalentaria
Ordnung: Schleimfischartige (Blenniiformes)
Familie: Dreiflossen-Schleimfische (Tripterygiidae)
Gattung: Helcogramma
Wissenschaftlicher Name
Helcogramma
McCulloch & Waite, 1918

Helcogramma ist eine Gattung kleiner Meeresfische aus der Familie der Dreiflossen-Schleimfische (Tripterygiidae). Alle Arten dieser Gattung kommen im westlichen Pazifik und im östlichen Indischen Ozean vor. Wie alle Dreiflossen-Schleimfische sind es bodenbewohnende, sehr versteckt lebende Fische.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diagnostische Merkmale, mit der sich die Gattung Helcogramma von anderen Gattungen der Dreiflossen-Schleimfische unterscheiden lässt, sind die durchgehende Seitenlinie, die über dem Kiemendeckel beginnt und dann in einem Bogen nach unten entlang der Körpermitte verläuft. Sie besteht aus 7 bis 39 mit röhrenförmigen Poren versehenen Schuppen. Weitere Merkmale von Helcogramma sind der schuppenlose Kopf, ein schuppenloser Streifen an der Basis von Rücken- und Afterflosse, drei Stachelstrahlen in der ersten Rückenflosse und einer in der Afterflosse und Bauchflossen, die von einem Stachel und zwei Weichstrahlen gestützt werden. Im Schwanzflossenskelett finden sich fünf Hypuralia.[1]

Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Gattung Helcogramma zählen über 40 Arten.[2] Sie ist damit nach Enneapterygius die zweitartenreichste Gattung der Dreiflossen-Schleimfische.

Helcogramma striata auf der Steinkoralle Diploastrea heliopora

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ronald Fricke, Mark V. Erdmann: Helcogramma atauroensis, a new species of triplefin from Ataúro Island, Timor-Leste, eastern Indian Ocean (Teleostei: Tripterygiidae), Journal of the Ocean Science Foundation, 26, 34–45 (2017), urn:lsid:zoobank.org:pub:612DE10C-E89B-4C08-ADF9-598BC068B0AF doi:10.5281/zenodo.377034, Seite 35.
  2. Helcogramma auf Fishbase.org (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Helcogramma – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien