Hellweg-Route

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

 

Hellweg-Route
Hellwegroute.jpg
Lage Nordrhein-Westfalen
Startpunkt Dortmund
Zielpunkt Höxter
Orte am Weg Unna, Werl, Soest, Bad Westernkotten, Erwitte, Geseke, Salzkotten, Paderborn, Bad Driburg und Brakel
Anschluss an Weserradweg
Webadresse Hellweg-Route

Die Hellweg-Route ist eine Radroute entlang des historischen Hellwegs in Westfalen.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie führt von der Ruhr zur Weser mit Beginn in Dortmund. Dann geht es über Unna, Werl, Soest, Bad Westernkotten, Erwitte, Geseke, Salzkotten, Paderborn, Bad Driburg und Brakel nach Höxter. Seit 2003 ist sie ausgeschildert mit einem Emblem, das ein Speichenrad zeigt.

Sehenswürdigkeiten (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lippetal: Wallfahrtskirche St. Ida in Herzfeld, neugotische Basilika und ältester Wallfahrtsort Westfalens.
  • Schloss Hovestadt: UNESCO Denkmal. Das Schloss ist aus dem Jahre 1292 und besitzt eine Schlosskapelle mit einem Barockgarten.
  • Geseke: Schloss Eringerfeld: Barockschloss, Wasserburg
  • Soest: Historische Altstadt: Baudenkmäler im Grünsandstein
  • Paderborn: Paderquellgebiet und Dom

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Helmut Papenberg: Fahrradroute Hellweg: Auf den Spuren einer alten Kulturregion. Hrsg.: Arbeitsgemeinschaft Heimatpflege in der Stadt Unna. Stadt Unna, Unna 2000, ISBN 978-3-927082-40-3.