Henry Charles Andrews

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Henry Charles Andrews (* um 1770; † um 1830) war ein englischer Botaniker, Pflanzenmaler und Kupferstecher. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Andrews“.

Sein Geburtsjahr kann nur grob geschätzt werden; auch sein Todesjahr ist nicht genau bekannt. Andrews war ein begabter Pflanzenmaler, betätigte sich aber darüber hinaus auch als Botaniker und als Verleger seiner eigenen reich bebilderten Werke.

Ehrentaxon[Bearbeiten]

Die Pflanzengattung Andreusia Vent. ist nach ihm benannt worden.

Erica grandiflora, Illustration von Henry Charles Andrews in Coloured Engravings of Heaths, Band 1.

Werke[Bearbeiten]

  •  Coloured Engravings of Heaths. The drawings taken from living plants only. With the appropriate specific character, full description, native place of growth, and time of flowering of each; in Latin and English. Each figure accompanied by accurate dissections of the several parts … upon which the specific distinction has been founded, according to the Linnæan system. 1794–1830 (4 Bände).
  •  The Botanist’s Repository for new, and rare plants. Containing coloured figures of such plants … botanically arranged after the sexual system of … Linnæus, in English and Latin. To each description is added, a short history of the plant …. London 1797–1814 (10 Bände).
  •  The Heathery, …. 1804–1812 (6 Bände).
  •  Geraniums: or, a Monograph of the Genus Geranium, containing coloured figures of all the known species. London 1805–1806 (2 Bände).
  • Roses …. 1805–1828.

Quellen[Bearbeiten]

  •  Robert Zander, Fritz Encke, Günther Buchheim, Siegmund Seybold (Hrsg.): Handwörterbuch der Pflanzennamen. 13. Auflage. Ulmer Verlag, Stuttgart 1984, ISBN 3-8001-5042-5.

Weblinks[Bearbeiten]