Henry E. Kinney Tunnel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Henry E. Kinney Tunnel
Henry E. Kinney Tunnel
Nutzung Straßentunnel
Verkehrsverbindung U.S. Highway 1
Ort Fort Lauderdale
Länge 263 m
Anzahl der Röhren 2
Betrieb
Maut nein
Freigabe 9. Dezember 1960
Lage
Henry E. Kinney Tunnel (Florida)
Red pog.svg
Red pog.svg
Koordinaten
Nord 26° 7′ 4,8″ N, 80° 8′ 13,9″ W26.118-80.137207
Süd 26° 7′ 4,8″ N, 80° 8′ 14,1″ W26.118-80.137261

Der Henry E. Kinney Tunnel (vormals New River Tunnel) ist ein Straßentunnel in Fort Lauderdale im Bundesstaat Florida der Vereinigten Staaten.

Er wurde am 9. Dezember 1960 eröffnet und ersetzte damit die Federal Aid Highway Bridge, eine am 26. August 1926 eröffnete und 1958 stillgelegte Klappbrücke. Im Tunnel unterquert der U.S. Highway 1 den New River in der Innenstadt von Fort Lauderdale. Der Tunnel erreicht an seiner tiefsten Stelle 35 Fuß unter dem Meeresspiegel.[1]

Der Bau des Tunnels war notwendig geworden, da es aufgrund des über die Jahrzehnte zunehmenden Straßenverkehrs zu immer größeren Staus an der Klappbrücke kam. Die Wartezeiten betrugen im Berufsverkehr bis zu 45 Minuten, was den Verkehr in der Innenstadt meist zum Erliegen brachte.[2]

Der Tunnel wurde 1986 nach Henry E. Kinney benannt, der während seiner Zeit als Chef des Miami Herald den Bau maßgeblich unterstützt hatte.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The 1960s: Swinging Sixties bring Spring Breakers and broken barriers, Sun Sentinel. 18. März 2011. Abgerufen am 10. April 2011. 
  2. KidZone-Henry E. Kinney Tunnel. Florida State Department of Transportation. Archiviert vom Original am 2. November 2007. Abgerufen am 23. Juli 2007.

Weblinks[Bearbeiten]