Heromenes (Sohn des Aeropos)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Heromenes (griechisch Ἡρομένης; † 336 v. Chr.), aus der Lynkestis, Sohn des Aeropos, war mit seinem Bruder Arrhabaios im Jahr 336 v. Chr. in die Ermordung des makedonischen Königs Philipp II. durch Pausanias verwickelt. Anlässlich der Leichenfeier des Mordopfers wurden sie hingerichtet. Ihr jüngerer Bruder Alexander „der Lynkeste“ wurde wegen des Attentats nicht behelligt, doch verriet er später Alexander den Großen und wurde 330 v. Chr. exekutiert.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]