Hiyoshi-Taisha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Higashi Hongū (Östliche Gedenkhalle)
Nishi Hongū (Westliche Gedenkhalle) Honden

Der Hiyoshi-Taisha (jap. 日吉大社), historisch Hie-Schrein (日吉神社, Hie-jinja), ist ein Shintō-Schrein in Ōtsu, Präfektur Shiga, Japan.

Verehrte Gottheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Westschrein: Ōanamuchi no kami (大己貴神), anderer Name von Ōkuninushi (大国主)
  • Ostschrein: Ōyamakui no kami (大山咋神)

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste schriftliche Erwähnung von Hiyoshi Taisha geht auf Kojiki im 8. Jahrhundert zurück. Im Mittelalter wurde der Schrein durch den nahe gelegenen Tempel Enryaku-ji beeinflusst, so dass einige buddhistische Ideen Eingang fanden.

Die Gebäude des Schreins wurden 1571 durch Oda Nobunaga bei der Zerstörung von Enryaku-ji niedergebrannt, jedoch gegen Ende des 16. Jahrhunderts wieder aufgebaut.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hiyoshi-Taisha – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 35° 4′ 24″ N, 135° 51′ 54″ O