Honeywell HTS900

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Honeywell HTS900 ist eine Wellenturbine, die vom amerikanischen Hersteller Honeywell für den Einsatz in Hubschraubern konzipiert wurde.

Geschichte und Entwicklung[Bearbeiten]

Das Triebwerk ist eine Weiterentwicklung des Lycoming LTP 101 (heute Honeywell LTS101) und soll dieses langfristig ablösen. Seine Zulassung erfolgte im Dezember 2008. Es sollte beim Bell ARH-70 zum Einsatz kommen, jedoch wurde dessen Beschaffungskredit von 6,2 Milliarden Dollar im Oktober 2008 vom US-Kongress abgelehnt. Die Firma Marenco SwissHelicopter wird es für ihren Prototypen SKYe SH09 verwenden, dessen Erstflug für Anfang 2014 geplant ist.

Technische Daten[Bearbeiten]

Das Triebwerk verfügt über einen zweistufigen radialen Verdichter (übernommen aus dem Honeywell T800), der von einer einstufigen Turbine angetrieben wird. Die Abtriebswelle wird von einer ebenfalls einstufigen Turbine angetrieben.[1] Das Triebwerk wird von einem zweifach redundanten FADEC-System gesteuert.

  • max. Startleistung: 745 kW
  • Länge: 0,914 m
  • Gewicht: 142,9 kg

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FlugRevue Februar 2009, S.82-87, Generationswechsel - Neue zivile Hubschraubertriebwerke