Honeywell HTS900

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Honeywell HTS900 ist eine Wellenturbine, die vom amerikanischen Hersteller Honeywell für den Einsatz in Hubschraubern konzipiert wurde.

Geschichte und Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Triebwerk ist eine Weiterentwicklung des Lycoming LTP 101 (heute Honeywell LTS101) und soll dieses langfristig ablösen. Seine Zulassung erfolgte im Dezember 2008. Es sollte beim Bell ARH-70 zum Einsatz kommen, jedoch wurde dessen Beschaffungskredit von 6,2 Milliarden Dollar im Oktober 2008 vom US-Kongress abgelehnt. Sowohl die Schweizer Marenco Swisshelicopter wird es für ihren Prototypen SKYe SH09 verwenden, als auch die amerikanisches XTI Aircraft Company für ihren Prototypen XTI Tri Fan 600.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Triebwerk verfügt über einen zweistufigen radialen Verdichter (übernommen aus dem Honeywell T800), der von einer einstufigen Turbine angetrieben wird. Die Abtriebswelle wird von einer ebenfalls einstufigen Turbine angetrieben.[1] Das Triebwerk wird von einem zweifach redundanten FADEC-System gesteuert.

  • max. Startleistung: 745 kW
  • Länge: 0,914 m
  • Gewicht: 142,9 kg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FlugRevue Februar 2009, S.82-87, Generationswechsel - Neue zivile Hubschraubertriebwerke