Leonardo AW09

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kopter SH09)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
AW09
1:1-Modell des SKYe SH09
Typ: Leichter einmotoriger Mehrzweckhubschrauber
Entwurfsland:

SchweizSchweiz Schweiz

Hersteller:

Leonardo

Erstflug:

2. Oktober 2014[1]

Stückzahl:

3

Der Leonardo AW09 ist ein leichter einmotoriger Mehrzweckhubschrauber. Ursprünglich als Kopter SH09 wurde er vom schweizerischen Hersteller Kopter (vormals Marenco Swisshelicopter) entwickelt. Nach der Übernahme von Kopter durch den italienischen Leonardo-Konzern läuft der Hubschrauber als AW09. Der AW09 durchläuft die Zertifizierung in der EU und der USA, welche für 2023/2024 erwartet wird.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2007 wurde aus der Muttergesellschaft Marenco heraus die Marenco Swisshelicopter (ab 1. Februar 2018 Umfirmierung in Kopter)[2] gegründet. Ziel war es, einen neuartigen leichten Mehrzweckhubschrauber in der 2,5-Tonnen-Klasse zu entwickeln. Auf der Heli-Expo stellte das Unternehmen 2011 erstmals ein 1:1-Modell des Hubschraubers vor. Der Erstflug war zunächst für das Frühjahr 2012 angesetzt, wurde später jedoch auf Juni 2013 und weiter auf August 2014 verschoben. Der erste Prototyp des SKYe SH09, die HB-ZXA, hob schliesslich am 2. Oktober 2014 in Mollis zu einem ersten kurzen Testflug ab.[1] Der zweite Prototyp HB-ZXB absolvierte seinen Erstflug am 26. Februar 2016.[3] Der Hubschrauber soll zunächst durch die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA und anschliessend durch das US-amerikanische Gegenstück FAA zugelassen werden.[4][5][6] Die Auslieferung war ursprünglich für 2018 angesetzt, wurde aber mehrmals verschoben. Erstkunde ist die Air Zermatt.[7]

Die Finanzierung des Projekts erfolgte überwiegend durch den russischen Oligarchen Alexander Leonidowitsch Mamut,[8] der insgesamt 380 Millionen Dollar in die Entwicklung des SH09 investiert hat.[9] Die treibende Kraft auf der technischen Seite war bis Anfang Dezember 2016 der Maschineningenieur und Gründer der Marenco Martin Stucki. Aufgrund von Differenzen mit dem Finanzgeber schied er per 1. Januar 2017 aus dem Unternehmen aus.[10] Als Geschäftsführer amtet seither Andreas Löwenstein. Im Februar 2018 war die Halle für die Fertigung in Mollis fertig erstellt. Anfang 2020 wurde die Zertifizierung des Hubschraubers nach dem Jahreswechsel 2020/2021 erwartet, nachdem der Rotorkopf grundlegend überarbeitet worden war.[11] Das erwartete Zertifizierungsdatum wurde später auf Ende 2023/Anfang 2024 verschoben.[12]

Am 8. April 2020 gab der italienische Hersteller Leonardo den Abschluss der Übernahme der Kopter Group AG (Kopter) von Lynwood (Schweiz) bekannt.[13][14][15][16] Der Kaufpreis besteht aus 185 Millionen US-Dollar plus Earn out. Kopter soll Kompetenzzentrum für neue leichte Hubschrauber von Leonardo Helicopter werden.[11] Ende April 2021 wurde der SH09 in Leonardo AW09 umgetauft.[17]

Konstruktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zelle des SKYe SH09 ist zu grossen Teilen aus Faserverbundwerkstoffen gefertigt. Grosszügige Verglasungen und eine Scheibe im Boden sollen den Piloten optimale Sicht auf die Umgebung und die Nutzlast bieten. Der Innenraum ist durch seitliche Schiebetüren sowie eine geteilte Hecktür zugänglich. Ein variables Sitzkonzept soll dem Nutzer viel Flexibilität bei der Gestaltung der Kabine bieten.[18] Der lagerlose, fünfblättrige Hauptrotor weist ein innenliegendes Steuergestänge auf. Für den Momentenausgleich sorgt ein gekapselter Heckrotor. Angetrieben werden die beiden Rotoren von einem Honeywell HTS900-Triebwerk. Laut Herstellerangaben sollen diese Massnahmen dem Hubschrauber eine geringe Lärmemission, hohe Reisegeschwindigkeit und gute Hot-and-High-Leistungen verleihen.[19][20]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngrösse Daten[21][19]
Besatzung 1–2
Passagiere 0–7
Rumpflänge 10,20 m
Rotordurchmesser 11 m
Leermasse ca. 1300 kg
max. Startmasse ca. 2650 kg (2800 kg mit Aussenlast)
Reisegeschwindigkeit 145 kts (269 km/h)
Reichweite 800 km (432 nm)
Triebwerk ein Honeywell HTS900

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: SKYe SH09 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b verticalmag.com: Marenco Swisshelicopter SKYe SH09 goes airborne for the first time. Abgerufen am 3. Oktober 2014.
  2. Pressemitteilung vom 1 Februar 2018: Marenco Swisshelicopter (MSH) gibt seinem wachstumsstarken Geschäft einen neuen Namen, Kopter Group AG, abgerufen am 2. Februar 2018 (pdf)
  3. P2 Start of Test Flights. In: News der Marenco Swisshelicopter AG, Mai 2016 (PDF; 598 kB), abgerufen am 1. Januar 2018
  4. Tages Anzeiger: Da geht was Grosses in die Luft. Abgerufen am 23. Juli 2013.
  5. FlightGlobal: Marenco launches first Swiss-made helicopter. Abgerufen am 23. Juli 2013.
  6. FlightGlobal: Engine delivery quickens pace to first flight for Swiss helo. Abgerufen am 23. Juli 2013.
  7. Marenco Swisshelicopter SKYe SH09 bald im Oberwallis (Memento vom 21. Mai 2016 im Internet Archive), Mitteilung der Air Zermatt
  8. Der Spiegel vom 17. Juni 2013: Luftfahrt – Jagd auf das Eichhörnchen Abgerufen am 6. April 2014
  9. La Tribune: "Nous sommes un peu l'iphone de l'hélicoptère" (Andreas Löwenstein, PDG de Kopter), 3. Februar 2020 (französisch)
  10. Schweizer Heli-Pionier tritt überraschend ab, Tages-Anzeiger, 7. Dezember 2016
  11. a b Kopter wird an Leonardo verkauft, skynews, 28. Januar 2020
  12. Journal de l'Aviation: Le Kopter SH09 rebaptisé Leonardo AW09, 21. April 2021 (franz.)
  13. Kopter officially joins Leonardo Helicopters ! -. 8. April 2020, abgerufen am 10. November 2020 (amerikanisches Englisch).
  14. Leonardo: Kopter acquisition completed. Abgerufen am 10. November 2020 (amerikanisches Englisch).
  15. Jerry Siebenmark: Leonardo Closes On Kopter Acquisition. Abgerufen am 10. November 2020 (englisch).
  16. Leonardo Complete Acquisition of Kopter Group AG. Abgerufen am 10. November 2020.
  17. Kopter SH09 rebranded as Leonardo AW09. Abgerufen am 1. Mai 2021.
  18. tecmania.ch: Helikopter der Zukunft. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 24. September 2015; abgerufen am 24. Juli 2013.
  19. a b Kopter: About SH09. Abgerufen am 2. Februar 2018.
  20. FlugRevue: Marenco Swisshelicopter stellt SKYe SH09 auf der Heli-Expo vor. Abgerufen am 24. Juli 2013.
  21. heli-archive.ch: Marenco Swisshelicopter SKYe SH09 – History and technical description. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 15. April 2012; abgerufen am 23. Juli 2013.