How to Destroy Angels

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
How to Destroy Angels
Allgemeine Informationen
Genre(s) Electronica
Gründung 2010
Website www.howtodestroyangels.com
Aktuelle Besetzung
Trent Reznor
Gesang, Synthesizer
Mariqueen Maandig Reznor
Synthesizer, Bass
Atticus Ross
Art Director
Rob Sheridan

How to Destroy Angels (engl. für „Wie man Engel zerstört“) ist eine US-amerikanische Band, die Trent Reznor (Nine Inch Nails) 2010 zusammen mit seiner Frau Mariqueen Maandig Reznor und Atticus Ross gründete. Ross arbeitete bereits zu Zeiten von Nine Inch Nails mit Reznor zusammen.[1][2]

Benannt ist die Band nach der gleichnamigen Single der Band Coil von 1984[1], mit deren mittlerweile verstorbenen Mitglied Peter Christopherson Trent Reznor zusammengearbeitet hat.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem im April 2010 mehrere kurze Videos mit Soundbeispielen veröffentlicht worden waren, wurde am 4. Mai 2010 der erste Song A Drowning über die Plattform Pitchfork.com[4] der Öffentlichkeit kostenlos zum Anhören zugänglich gemacht. Ab 5. Mai war der Titel, der von Alan Moulder abgemischt wurde,[4] als Download-Single bei Amazon erhältlich.

Am 15. Mai 2010 wurde ebenfalls über Pitchfork.com der erste Videoclip zu dem Song The Space In Between veröffentlicht.[5] Seit dem 1. Juni 2010 stehen die sechs Songs der EP als DRM-freie MP3-Dateien mit 320 KBit/s zum kostenlosen Download auf der Homepage der Band bereit.[6] Seit dem 6. Juni gibt es die EP als CD zu kaufen.

Am 13. November 2012 erschien zunächst die EP An omen EP digital und auf Vinyl. Am 1. März 2013 folgte das Debütalbum Welcome oblivion[7], auf dem sich auch einige Lieder aus An omen EP befinden.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Welcome oblivion

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: How to Destroy Angels
  • 2012: An omen EP

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: A Drowning

Soundtracks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Trent Reznor and Wife Mariqueen Maandig Are How to Destroy Angels Pitchfork.com
  2. HOW TO DESTROY ANGELS: First Song Available For Streaming - May 4, 2010 Blabbermouth.net
  3. Daniel Kreps: Trent Reznor Promises Fans "Nine Inch Nails Is Not Dead". In: Rolling Stone. Rolling Stone, 6. Mai 2010; abgerufen am 16. August 2016 (englisch): „As Rolling Stone previously reported, How to Destroy Angels take their moniker from a Coil song of the same name. When the project announced its arrival, RS wondered whether Coil/Throbbing Gristle member Peter Christopherson, a frequent Reznor collaborator who appears on the song "How to Destroy Angels," is involved.“
  4. a b How to Destroy Angels: "A Drowning" Pitchfork.com
  5. Trent Reznor Unleashes How to Destroy Angels' Bloody, Fiery Video Pitchfork.com
  6. https://www.heise.de/newsticker/meldung/US-Musiker-Trent-Reznor-veroeffentlicht-kostenloses-Download-Album-1012995.html
  7. https://www.welt.de/newsticker/leute/tipps/article114028261/Verstoerender-Trip-Hop-a-la-Portishead.html