Hummuli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hummuli
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Valgamaa lipp.svg Valga
Koordinaten: 57° 54′ N, 26° 3′ OKoordinaten: 57° 54′ N, 26° 3′ O
Fläche: 162,7 km²
 
Einwohner: 1.060 (2006)
Bevölkerungsdichte: 7 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Website:
Karte von Estland, Position von Hummuli hervorgehoben

Hummuli (deutsch: Hummelshof) ist eine Landgemeinde im estnischen Kreis Valga mit einer Fläche von 162,7 km². Sie hat 1060 Einwohner (1. Januar 2006).

Neben dem Hauptort Hummuli (432 Einwohner) umfasst die Gemeinde die Dörfer Aitsra, Alamõisa, Jeti, Kulli, Piiri und Puide.

Hummuli wurde erstmals 1226 in einem Teilungsvertrag zwischen dem Bischof von Tartu und dem Deutschen Orden urkundlich erwähnt (Terra Humularia). Sehenswert ist das Gutshaus von Hummuli, dessen erste Belege von 1470 stammen. Hier fand am 19. Juli 1702 zwischen den Armeen des schwedischen Königs Karl XII. und der Armee des Zaren von Russland Peter dem Großen das Gefecht bei Hummelshof statt. Das heutige Gebäude wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts errichtet. Wenig später wurde ein Turm angefügt. Seit 1930 ist im Haus eine Schule untergebracht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]