Hutterische Sprache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hutterisch

Gesprochen in

Kanada, Vereinigte Staaten
Sprecher 34.000 (geschätzt, 2003)
Sprachcodes
ISO 639-1:

-

ISO 639-2:

gem (andere germanische Sprachen)

ISO 639-3:

geh

Hutterisch nennt man die von den Hutterern in Kanada und den USA gesprochene deutsche Sprachform. Sie ist ein Ausgleichsdialekt auf bairisch-österreichischer Grundlage und vereint altertümliche Elemente aus dem Tirolerischen, zurückgehend auf den Begründer Jakob Hutter, aus dem Ostmittelbairischen aus der Zeit in Mähren und aus dem Kärntnerischen durch die Aufnahme von Kärntner Landlern (auch Transmigranten genannt) aus der Zeit in Siebenbürgen. Neben wenigen slawischen Elementen hat sie in den letzten 120 Jahren recht viele englische Wörter im technisch-modernen Bereich angenommen. Sie ist weder eine Abstandsprache gegenüber anderen südostdeutschen Dialekten, noch in irgendeiner Form eine Ausbausprache, sondern sie verwendet vielmehr ein etwas altertümliches Hochdeutsch als Dachsprache. Nach diesen Kriterien, die die englischsprachige Sprachwissenschaft zwar kennt, aber wenig anwendet, ist Hutterisch keine eigenständige Sprache, sondern ein Dialekt des Deutschen, was auch der Selbstsicht der Hutterer entspricht.