Ian Goodfellow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ian Goodfellow

Ian Goodfellow (geboren 1987) ist ein amerikanischer Informatiker und Director of Machine Learning bei Apple Inc.[1]

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ian Goodfellow studierte an der Stanford University und promovierte anschließend an der Université de Montréal.[2] Er ist der Erfinder der Generative Adversarial Networks. Weiterhin entwickelte er eine Bilderkennungsmethode zur Identifikation von Zahlen in Fotografien.[3] Er arbeitete ab März 2017 bei Google Brain an der Entwicklung von Deep Learning. Er ist mit Aaron Courville und seinem Doktorvater Yoshua Bengio Verfasser des Standardwerks Deep Learning (Adaptive Computation and Machine Learning).[2]

Im März 2019 wechselte Goodfellow von Google zu Apple Inc. und besetzt dort seitdem die Position des Director of Machine Learning.[4]

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • mit Yoshua Bengio und Aaron Courville: Deep Learning (Adaptive Computation and Machine Learning), MIT Press, Cambridge (USA), 2016. ISBN 978-0262035613.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ben Schwan: Apple schnappt ML-Experten Ian Goodfellow von Google weg. Heise Online, 8. April 2019, abgerufen am 21. Juni 2020.
  2. a b Alexander Armbruster: Ian Goodfellow Shooting-Star der künstlichen Intelligenz. In: faz.net. 13. Juli 2017, abgerufen am 20. Juli 2017.
  3. Emerging Technology from the ar Xiv: How Google Cracked House Number Identification in Street View. In: technologyreview.com. Abgerufen am 13. Juli 2017 (englisch).
  4. Jordan Novet: One of Google's top A.I. people has joined Apple. 4. April 2019, abgerufen am 15. Juli 2021 (englisch).