Illyrios

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Illyrios (griechisch Ἰλλυριός, latinisiert Illyrius) ist eine Person der griechischen Mythologie. Er regierte über Illyrien und war Namensgeber des antiken Volkes der Illyrer.[1]

Illyrios ist der jüngste Sohn von Kadmos und Harmonia, den sie nach ihrem Weggang aus Theben und ihrer Unterstützung der Encheläer zur Besiegung der Illyrer gezeugt hatten.

Genealogie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Illyrios hatte sechs Söhne und drei Töchter, deren Namen mit illyrischen Stämmen in Verbindung gebracht werden:[2]

Söhne
  • Encheleus (Ἐγχελέα) – Encheläer
  • Autarieus (Ἀυταριέα) – Autariaten
  • Dardanus (Δάρδανον) – Dardaner
  • Maedus (Μαίδον)
  • Taulas (Ταυλαντά) – Taulantier
  • Perrhaebus (Περραιβόν)
Töchter
Enkelsohn
  • Pannonius oder Paeon (Sohn des Autarieus) – Pannonier
Großenkel

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bibliotheke des Apollodor 3,5,4,1 f.
  2. John J. Wilkes: The Illyrians. Blackwell, Oxford 1995, ISBN 0-631-19807-5, S. 92.