Illyrios

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Illyrios (griechisch Ἰλλυριός, latinisiert Illyrius) ist eine Person der griechischen Mythologie. Er regierte über Illyrien und war Namensgeber des antiken Volkes der Illyrer.[1]

Illyrios ist der jüngste Sohn von Kadmos und Harmonia, den sie nach ihrem Weggang aus Theben und ihrer Unterstützung der Encheläer zur Besiegung der Illyrer gezeugt hatten.

Genealogie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Illyrios hatte sechs Söhne und drei Töchter, deren Namen mit illyrischen Stämmen in Verbindung gebracht werden:[2]

Söhne
  • Encheleus (Ἐγχελέα) – Encheläer
  • Autarieus (Ἀυταριέα) – Autariaten
  • Dardanus (Δάρδανον) – Dardaner
  • Maedus (Μαίδον)
  • Taulas (Ταυλαντά) – Taulantier
  • Perrhaebus (Περραιβόν)
Töchter
Enkelsohn
  • Pannonius oder Paeon (Sohn des Autarieus) – Pannonier
Großenkel

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bibliotheke des Apollodor 3,5,4,1 f.
  2. John J. Wilkes: The Illyrians. Blackwell, Oxford 1995, ISBN 0-631-19807-5, S. 92.