Immersionssatz von Cohen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Immersionssatz von Cohen ist ein Lehrsatz aus dem mathematischen Gebiet der Differentialtopologie.

Er besagt, dass jede kompakte, -dimensionale Mannigfaltigkeit in den immersiert werden kann, wobei die Anzahl von Einsen in der dyadischen Darstellung von ist.

Der Satz verbessert den älteren Immersionssatz von Whitney, demzufolge jede kompakte, -dimensionale Mannigfaltigkeit in den immersiert werden kann.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ralph L. Cohen: The Immersion Conjecture for Differentiable Manifolds. Annals of Mathematics, Vol. 122, No. 2 (1985), S. 237–328.
  • Ralph L. Cohen: Immersions of Manifolds. Proc. Nat. Acad. Sci. USA, Vol. 79, S. 3390–3392, May 1982. (PDF)