Inawashiro-See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Inawashiro-See
Lake Inawashiro 1.JPG
Geographische Lage Präfektur Fukushima, Japan
Abfluss NippashiAgano
Städte am Ufer Aizu-Wakamatsu, Kōriyama, Inawashiro
Daten
Koordinaten 37° 28′ N, 140° 6′ OKoordinaten: 37° 28′ N, 140° 6′ O
Inawashiro-See (Präfektur Fukushima)
Inawashiro-See
Höhe über Meeresspiegel 514 T.P.
Fläche 103,24 km²[1]
Umfang 50 km[2]
Maximale Tiefe 93,5 m[2]
Mittlere Tiefe 51,5 m[2]

Inawashiro-See (jap. 猪苗代湖, Inawashiro-ko) ist der viertgrößte Binnensee Japans.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der See befindet sich auf einer Höhe von 514 m über dem Meeresspiegel südlich der Vulkangruppe Bandai auf der Insel Honshū und in der Präfektur Fukushima. Er ist etwa 103,2 km² groß, seine mittlere Tiefe beträgt 51,5 m.

Am Ufer des Sees befinden sich die Städte Aizu-Wakamatsu, Kōriyama und Inawashiro.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 湖沼面積. Kokudo Chiriin, 1. Oktober 2015, abgerufen am 5. August 2016 (PDF; 114 kB, japanisch).
  2. a b c 日本の主な湖沼. MLIT, 2002, abgerufen am 15. September 2013 (japanisch).