Indian Institute of Science

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 13° 1′ 11″ N, 77° 33′ 58″ O

Indian Institute of Science
Logo
Gründung 1909
Trägerschaft staatlich
Ort Bangalore
Bundesland Karnataka
Land Indien
Leitung Anurag Kumar[1]
Studenten circa 3.600[2]
Website www.iisc.ac.in

Das Indian Institute of Science (IISc, inoffiziell auch „Tata Institute“) ist eine Forschungseinrichtung und Universität in Bangalore, Indien.

Studienangebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Studiengängen mit Bachelor- und Masterabschlüssen (B.Sc., M.Tech., M.Mgt. und M.Des.) sind über 1.500 Studierende eingeschrieben. Einen PhD oder „Integrated PhD“ (Master- und PhD-Abschluss kombiniert) streben über 2.100 Studierende an.[2]

Das Institut gliedert sich in 54 akademische sowie administrative Fachbereiche (Departments, Centres), die je einer von sieben Abteilungen (Divisions) zugeordnet sind[3]:

  • Biological Sciences
  • Chemical Sciences
  • Electrical Sciences
  • Interdisciplinary Research
  • Mechanical Sciences
  • Physical and Mathematical Sciences
  • Centres under the Director

Campus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptgebäude des IISc

Der 1,6 km² große Hauptcampus des IISc befindet sich im Nordwesten von Bangalore zwischen den Stadtteilen Malleswaram und Mathikere. Auf dem umfriedeten Gelände befinden sich neben den Fakultätseinrichtungen und administrativen Gebäuden auch Studentenwohnheime, Wohnungen für Angestellte, Sportanlagen, Restaurants und Geschäfte für den täglichen Bedarf.

Seit 2008 wird ein zweiter Campus mit einer Fläche von circa 6 km² in der Stadt Challakere aufgebaut.[4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurde das IISc zu britischen Kolonialzeiten auf Anregung des indischen Industriellen Jamshedji Tata mit Beratung und Unterstützung durch den englischen Nobelpreisträger William Ramsay. 1909 nahm es die Arbeit auf, der erste indische Direktor war der Nobelpreisträger Sir C. V. Raman.

Rankings[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das IISc hat von allen akademischen Institutionen in Indien die meisten Veröffentlichungen. Es ist seit der ersten Durchführung des Shanghai-Rankings in 2003 bis zum Jahr 2017 jährlich als beste und oft einzige Universität Indiens aufgeführt.[5] Im Times Higher Education Ranking war es in den Jahren 2015 bis 2018 die höchstplatzierte Einrichtung Indiens.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anurag Kumar. Abgerufen am 25. November 2017 (englisch).
  2. a b IISc in Numbers. Indian Institute of Science; abgerufen am 25. November 2017 (englisch).
  3. Departments. Indian Institute of Science; abgerufen am 5. Dezember 2017 (englisch).
  4. Challakere Campus. Indian Institute of Science; abgerufen am 5. Dezember 2017 (englisch).
  5. Academic Ranking of World Universities 2017. Abgerufen am 25. November 2017 (englisch).
  6. World University Rankings 2018. Times Higher Education; abgerufen am 5. Dezember 2017 (englisch).
 Commons: Indian Institute of Science – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien