Industriekultur (Zeitschrift)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Zeitschrift Industriekultur erscheint im Verlag Klartext. Sie behandelt Themen über Denkmalpflege, Landschaft, Sozial-, Umwelt- und Technikgeschichte.[1]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zeitschrift Industriekultur erscheint vierteljährlich unter ISSN 0949-3751. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, Orte, Objekte und Landschaften des Industriezeitalters vorzustellen. Sie behandelt thematische Schwerpunkte und bietet kompakte Beiträge aus der Nutzer-Perspektive über die Industrieregionen des In- und Auslandes. Dabei ist sie ein Forum für Hintergrundberichte, Meinungsaustausch und Diskussionen zur Industriekultur.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Ausgabe erschien als „industrie-kultur“ 1995 im Verlag der Arbeitsgruppe Lok Report e.V., herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Industriekultur. 1996 und 1997 erschien jeweils ein Heft, der Verlag wechselte 1997 zu Klartext. 1998 erschienen zwei Ausgaben, seit 1999 sind es vier Ausgaben pro Jahr. Seit 1999 sind die Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe mit ihren Industriemuseen die Herausgeber. Seit Heft 2/2010 lautet der Titel „Industriekultur“.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Klartext Industriekultur (Memento des Originals vom 8. Januar 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.klartext-verlag.de Stand: 3. Februar 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]