Instauration

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter einer Instauration versteht man die Wiedereinführung einer Institution, insbesondere des Königtums einer Dynastie.

Im Gegensatz zu einer Restauration handelt es sich hierbei um eine Institution, die nicht mehr üblich ist oder die ihr Ansehen verloren hat.

Ein Beispiel für eine Instauration war die Wiedererrichtung des Königtums in Spanien 1947 (Ausrufung der Monarchie) bzw. 1969 (Bestellung Juan Carlos’ I. zum Nachfolger Francisco Francos im Amt des Staatsoberhaupts) und 1975 (Inthronisierung Juan Carlos’ I. nach Francos Tod) – jedenfalls nach der Auffassung Francos, der darauf bestand, diesen Vorgang als Instauration anzusehen, da er nach seiner Vorstellung nicht einfach die Monarchie alten Musters wieder einführte, sondern eine Institution, die sich nach den Prinzipien des franquistischen Staats zu richten haben sollte.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]