Intergalactic Lovers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Intergalactic Lovers
Intergalactic Lovers live (2014)
Intergalactic Lovers live (2014)
Allgemeine Informationen
Herkunft Aalst, Belgien
Genre(s) Indie-Rock, Pop-Rock
Gründung 2008
Website www.intergalacticlovers.com
Gründungsmitglieder
Lara Chedraoui
Maarten Huygens
Raf De Mey
Brendan Corbey
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Greetings & Salutations
  BE 3 26.03.2011 (41 Wo.)
Little Heavy Burdens
  BE 5 22.02.2014 (… Wo.)
Exhale
  BE 3 23.09.2017 (… Wo.)
Singles[1]
Delay
  BE 14 19.03.2011 (12 Wo.)
Shewolf
  BE 45 18.06.2011 (4 Wo.)
Islands
  BE 44 01.03.2014 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Intergalactic Lovers sind eine belgische Indie-Rock-Band, bestehend aus Lara Chedraoui, Brendan Corbey, Maarten Huygens und Raf De Mey.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Intergalactic Lovers wurden im Jahr 2008 gegründet. Einige Mitglieder der Band waren an der Humos Rock Rally 2008 unter dem Namen „Free Zamunda!“ beteiligt. Am 25. März 2011 wurde ihr Debütalbum Greetings & Salutations veröffentlicht. Das Debütalbum, welches vor allem privat finanziert wurde, hat von der belgischen Presse wie Humo [2] oder De Standaard [3] sehr gute Kritiken bekommen und wurde mit Feist, PJ Harvey und Yeah Yeah Yeahs verglichen. 2012 startete die Band mit einer kleinen Konzertreihe in Deutschland unter anderem in Köln, Essen und Hamburg.

Das Titellied zur 2015 startenden internationalen Kriminalserie The Team ist Northern Rd. vom Album Little Heavy Burdens.[4]

Für den Kinofilm zur belgischen Serie "Code 37" steuerten sie ebenfalls die Musik bei.[5]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Delay
  • 2011: Shewolf
  • 2011: Howl
  • 2012: Feel for You
  • 2014: Islands
  • 2015: Northern Road
  • 2015: No Regrets
  • 2017 Between the lines
  • 2017 River

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Greetings & Salutations
  • 2014: Little Heavy Burdens
  • 2017: Exhale

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Intergalactic Lovers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartdiskografie Belgien (Flandern)
  2. http://www.humo.be/tws/cd-reviews/7050/intergalactic-lovers-greetings-salutations.html
  3. http://www.standaard.be/artikel/detail.aspx?artikelid=A837HHNT&word=intergalactic+Lovers
  4. Intergalactic Lovers levert titelsong van internationale serie, De Redactie, 24 december 2014
  5. Intergalactic Lovers maakt soundtrack "Code 37", De Redactie, 19 juli 2011