Internationale Gesellschaft für Volkserzählungsforschung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Internationale Gesellschaft für Volkserzählungsforschung (französisch: Société Internationale pour l'investigation des narrations populaires, englisch: International Society for Folk Narrative Research, ISFNR) ist eine wissenschaftliche Gesellschaft im Bereich der Erzählforschung mit dem Ziel, Kontakte und wissenschaftlichen Austausch zwischen Erzählforschern weltweit zu fördern. Die Gesellschaft veranstaltet Kongresse. Seit 1998 ist die Zeitschrift Fabula offizielles Organ der ISFNR. Der Sitz der Gesellschaft ist der Arbeitsort des jeweiligen Präsidenten, von 2009 bis 2016 war dies Ulrich Marzolph, außerplanmäßiger Professor für Islamwissenschaft an der Universität Göttingen und Mitarbeiter der Arbeitsstelle der Enzyklopädie des Märchens.

Präsidenten[1][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. isfnr.org (Memento des Originals vom 4. April 2018 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.isfnr.org