Internationale Organisation für das gesetzliche Messwesen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die Internationale Organisation für das gesetzliche Messwesen (fr. Organisation Internationale de Métrologie Légale (OIML)) ist eine am 12. Oktober 1955 in Paris gegründete Internationale Organisation zur Regelung der messtechnischen Belange im gesetzlichen Eichwesen.

Die Organisation gibt Empfehlungen u. a. in Bezug auf Wägetechnik heraus, die in vielen Ländern anerkannt werden und auch in nationale Normen einfließen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]