Internet in Venezuela

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In Venezuela nutzten 2016 etwa 57,9 % der Bevölkerung das Internet[1], was über dem weltweiten Durchschnitt von 51,7 % liegt.[2] Die Top-Level-Domain von Venezuela ist .ve. Venezuela hat nach Kuba die langsamste Internetverbindung der Welt.

Hindernisse zum Zugang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obwohl die Benutzeranzahl steigt, bleiben die Internetzugänge im Land rar und langsam. Dieses Problem ist in den ländlichen Gebieten stärker als in der Hauptstadt Caracas.

Juristische Auseinandersetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zwischen August und Oktober wurden acht Twitternutzer wegen Protestaufrufen festgenommen.
  • Kurz nach Protesten verabschiedete die venezolanische Regierung ein Gesetz, dass die Nutzung Sozialer Netzwerke eine Störung des öffentlichen Friedens und damit ein Verbrechen sei.
  • Zwischen November 2013 und Oktober 2014 wurden über 1000 Websites gesperrt. Darunter zwei große Zeitungen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Internet Users by Country (2016) Internetlivestats.com (englisch). Zuletzt abgerufen am 31. Dezember 2017
  2. INTERNET USAGE STATISTICS The Internet Big Picture Internet World Stats (englisch). Zuletzt abgerufen am 31. Dezember 2017
  3. https://freedomhouse.org/content/freedom-house-search?as_q=Internet