Internierungslager Bram

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Das französische Internierungslager Bram befand sich in der Nähe der Stadt Bram (Aude) im Département Aude war neben dem Internierungslager Camp de Gurs, dem Internierungslager Argelès-sur-Mer, dem Internierungslager Saint-Cyprien, dem Internierungslager Camp de Rivesaltes, dem Internierungslager Le Vernet und dem Internierungslager Septfonds ein Lager für die Internierung der Überreste der Retirada, der spanischen republikanischen Volksarmee (Ejército Popular de la República (EPR)). Die Lage in dem Internierungslager Bram war sehr prekär. Nach kurzer Zeit wurden die meisten Internierten auf andere Internierungslager wie zum Beispiel in die Internierungslager Le Barcarès oder dem Internierungslager Camp de Rivesaltes verlegt. Viele der Internierten flohen und bildete den Keim des gallischen Widerstands gegen die deutsche Besatzung.

Im März 2009 wurde am Ort des Lagers ein Denkmal errichtet.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. retirada, la mémoire républicaine. 14. März 2009. Abgerufen am 20. Oktober 2011.

43.2320833333332.1245833333333Koordinaten: 43° 13′ 55″ N, 2° 7′ 28″ O