Interpack

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die interpack ist eine Fachmesse für Verarbeitungs- und Verpackungsmaschinen, die auf dem Areal der Messe Düsseldorf am Düsseldorfer Rheinufer im Drei-Jahres-Rhythmus stattfindet.

Die erste Interpack wurde am 2. März 1958 eröffnet. Damals präsentierten 255 Unternehmen aus neun Nationen ihre Produkte auf dem 30.000 m² großen Messegelände. Die erste Messe zog 32.544 Besucher an. Die zweite Interpack-Messe fand zwei Jahre später im Jahr 1960 statt. Seit diesem Jahr ist die Interpack die größte Verpackungsfachmesse der Welt. Nach der zweiten Veranstaltung entschieden sich die Veranstalter, den Zwei-Jahres-Rhythmus auf drei Jahre zu vergrößern. Dieser Rhythmus besteht bis heute.

Zur interpack 2017 kamen 170.500 Besucher, 2.865 Unternehmen stellten ihre Produkte und Dienstleistungen aus.[1] Im Zeitraum vom 8. bis 14. Mai 2014 präsentierten sich 2.700 Aussteller und zogen 175.000 Besucher an.

Die nächste Interpack findet vom 07. bis 13. Mai 2020 auf dem Gelände der Messe Düsseldorf statt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. interpack 2017: 170.500 Besucher sorgen für volle Auftragsbücher der Aussteller. Pressemitteilungen. Messe Düsseldorf GmbH, 10. Mai 2017, abgerufen am 4. September 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]