Irma Krauß

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Irma Krauß (* 25. Februar 1949 in Unterthürheim) ist eine deutsche Schriftstellerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Irma Krauß legte ihr Abitur in Dillingen a. d. Donau ab und studierte Pädagogik in Augsburg. Sie war sieben Jahre Lehrerin an einer Grund- und Hauptschule, bevor sie den Lehrerberuf aufgab, um sich ihren Kindern zu widmen. Mit 40 entschied sie sich für den Beruf der Schriftstellerin.

Sie schreibt in erster Linie Kinder- und Jugendliteratur, die sich mit der Realität junger Menschen von heute auseinandersetzt.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erzählende Literatur für Erwachsene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1990 Ungeheuer. Ehrenwirth, München

Jugendromane (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007 Das Wolkenzimmer. cbj Verlag, München
  • 2011 Ein Versteck im Himmel. cbj Verlag, München
  • 2010 Glücksgift, Thriller. cbt Verlag, München
  • 1997 Esthers Angst. Beltz & Gelberg, Weinheim
  • 1999 Arabella oder Die Bienenkönigin. Beltz & Gelberg, Weinheim
  • 2001 Meerhexe. Beltz & Gelberg, Weinheim
  • 2004 Sonnentaube. Beltz & Gelberg, Weinheim
  • 2000 Rabentochter. aare by Sauerländer, Frankfurt
  • 1999 Kurz vor morgen. aare by Sauerländer, Frankfurt

Kinderbücher (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011 Es regnet Hühner. editions ultimomondo, Luxemburg
  • 2008 Jule-Geschichten - Die drei Prinzen. cbj Random House, München
  • 2008 Jule-Geschichten - Das Blaubeermonster. cbj Random House, München
  • 2005 Engelgeschichten. Arena, Würzburg
  • 2003 Gott zieht um. Arena, Würzburg
  • 2000 Timos wunderbare Reise nach Betlehem. Don Bosco, München

eBooks für Erwachsene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013 Liebe. Neun Erzählungen. Kindle eBook
  • 2012 Karlas Baum. Geschichten von Verlust und Weiterleben. Kindle eBook
  • 2012 Der Verdiener. Frau-Ava-Literaturpreis. Kindle eBook

eBooks für Jugendliche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013 Esthers Angst. Kindle eBook
  • 2013 Arabella oder: Die Bienenkönigin. Kindle eBook
  • 2013 Rabentochter. Kindle eBook
  • 2013 Schwarzer Schatten oder: Wer rettet Laurins Baum. Kindle eBook
  • 2012 Kurz vor morgen. Kindle eBook
  • 2012 Katharina. So schön wie das Fenster zum Meer. Kindle eBook
  • 2012 Katharina. Marc auf eigenen Wegen. Kindle eBook
  • 2012 Katharina. Weil es Liebe ist. Kindle eBook
  • 2012 Katharina. Einladung zur Party. Kindle eBook
  • 2012 Katharina. Versteckspiel. Kindle eBook
  • 2012 Katharina. Tage mit Eric. Kindle eBook
  • 2012 In letzter Minute. Kindle eBook
  • 2012 Mit offenen Augen. Kindle eBook
  • 2012 Notfall im Jugendtreff. Kindle eBook
  • 2012 Nächtliches Drama. Kindle eBook
  • 2011 Janas Entschluss. Kindle eBook

Übersetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Irma Krauß’ Werke wurden u. a. ins Französische, Holländische und Spanische übersetzt.

Beiträge in Anthologien (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005 Geschwister – Wilde Geschichten. Ueberreuter, Wien
  • 2004 ... und dann war alles anders. Geschichten von Krieg und Frieden. Ueberreuter, Wien
  • 2002 Schön schaurig. Unheimliche Geschichten. dtv, München
  • 2002 Anfangs tut es noch weh. Geschichten vom Trennen, Loslassen und Weiterleben. Ueberreuter, Wien
  • 1998 Ich mit dir, du mit mir. Geschwistergeschichten, dtv, München
  • 1997 Von dir und mir. Freundschaftsgeschichten, dtv, München
  • 1996 Einfach stark. Geschichten für Mädchen in den besten Jahren. dtv, München

Herausgabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008 Wir sind große Klasse! Geschichten aus der Grundschule, omnibus, München
  • 2006 Wir sind die Klasse 1. Geschichten zum Schulanfang, omnibus, München

Bearbeitungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009 Der Wind in den Weiden (Originalautor Kenneth Grahame). Arena, Würzburg
  • 2008 Alice im Wunderland (Originalautor Lewis Carroll). Arena, Würzburg
  • 2008 Peter Pan (Originalautor James Matthew Barrie). Arena, Würzburg
  • 2007 Peterchens Mondfahrt (Originalautor Gerdt von Bassewitz). Arena, Würzburg

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Barbara Staudigl: Irma Krauß. Durch meine Augen in ein fremdes Herz, in: Vorneweg & mittendrin, Ulrike HELMER Verlag 2006

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]