Jakob-Michael-Reinhold-Lenz-Preis für Dramatik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Jakob-Michael-Reinhold-Lenz-Preis für Dramatik der Stadt Jena, wie er vollständig heißt, wurde 1996 als Wettbewerbspreis für junge Dramatiker eingerichtet. Mit diesem Theaterpreis will die Stadt Jena einerseits an Jakob Michael Reinhold Lenz erinnern, der 1776 in Thüringen eine sehr „produktive Schaffensperiode“ hatte, wie die Stadtväter feststellten. Unter dem Motto „dem Heimatlosen eine Heimat geben“ wollen die Stifter jedoch vor allem „die Auseinandersetzung mit Dramatik befördern.“

Die Auszeichnung, die in enger Zusammenarbeit mit dem Theaterhaus Jena alle drei Jahre vergeben wird, ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]