Jarrow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox Ort im Vereinigten Königreich/Pop-Den
Jarrow
Jarrow Town Hall (mit der Statue des Schiffsbauunternehmers Charles Palmer).
Jarrow Town Hall (mit der Statue des Schiffsbauunternehmers Charles Palmer).
Koordinaten 54° 59′ N, 1° 29′ WKoordinaten: 54° 59′ N, 1° 29′ W
OS National Grid NZ332651
Jarrow (England)
Jarrow
Jarrow
Einwohner 23.405
Verwaltung
Post town JARROW
Postleitzahlen­abschnitt NE32
Vorwahl 0191
Landesteil England
Region North East England
Metropolitan county Tyne and Wear
Metropolitan Borough South Tyneside
Britisches Parlament Jarrow

Jarrow ist eine Stadt im Nordosten Englands am Fluss Tyne. 2011 lebten hier 23.405 Einwohner. In Jarrow gab es vom 7. bis zum 15. Jahrhundert ein Kloster, in dem unter anderen Beda Venerabilis lebte. Vom 19. bis zum frühen 20. Jahrhundert war die Stadt ein Standort des Schiffbaus.

2010 beantragte die britische Regierung die Aufnahme des Klosters in die Welterbeliste der UNESCO, jedoch erfolglos.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem 1. Jahrhundert gab es im Gebiet der heutigen Stadt ein römisches Kastell. Im 5. Jahrhundert entstand in dessen Überresten eine Siedlung der Angeln. 682 wurde in Jarrow ein Kloster gegründet, eines der frühestesten Zentren monastischer Kultur und Bildung in England. 794 wurde es von Wikingern überfallen, 860 von den Dänen zerstört. Um 1070 begann eine Neubelebung klösterlichen Lebens. 1545 wurde es aufgelöst.

Im 19. Jahrhundert entwickelte sich Jarrow zu einem Standort des Schiffbaus. 1861 wurde die Palmers Werft gegründet. 1935 musste sie wieder schließen. 1936 nahmen mehrere hundert ehemalige Werftarbeiter und Gewerkschafter am Marsch von Jarrow nach London teil, um gegen die Stilllegung der Werft zu protestieren. Von 1940 bis 1980 wurden in Jarrow wieder Schiffe gebaut.

In den letzten Jahrzehnten entstanden viele Arbeitsplätze im Dienstleistungsbereich.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beda Venerabilis (672/673-735), Mönch
  • Steve Cram (* 1960), Mittelstreckenläufer, Weltmeister
  • John Miles (* 1949), Gitarrist, Keyboarder
  • Charles Mark Palmer, Unternehmer, Bürgermeister
  • Alan Plater (1935–2010), Dramatiker
  • Ellen Wilkinson (1891–1947), Politikerin, zweite Ministerin Großbritanniens 1945–1947

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]