Jaunauce

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jaunauce (dt.: Neu-Autz)
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Jaunauce (Lettland)
Red pog.svg
Basisdaten
Staat: LettlandLettland Lettland
Landschaft: Kurland (lettisch: Kurzeme)
Verwaltungsbezirk: Bezirk Saldus
Koordinaten: 56° 27′ N, 22° 42′ OKoordinaten: 56° 26′ 41″ N, 22° 41′ 36″ O
Einwohner: 160 (8. Apr. 2017)
Fläche:
Bevölkerungsdichte:
Höhe:
Webseite:
Postleitzahl:
ISO-Code:
Jaunauces muižas pils 2000-11-04.jpg
Herrenhaus Neu-Autz

Jaunauce (deutsch: Neu-Autz) ist ein Ort in Lettland. Er liegt in Kurland 28 km südöstlich von Saldus (Frauenburg) und 13 km westlich von Auce (Alt-Autz) nahe der Grenze zu Litauen am Ezere, einem Nebenfluss der Vadakste, die in die Venta mündet, sowie an der Staatsstraße 1. Ordnung P96 (Pūri – Auce – Grīvaiši).

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das zum Bezirk Saldus gehörende Jaunauce ist Zentrum der gleichnamigen Gemeinde (Jaunauces pagasts) mit den weiteren Siedlungen Ropmuiža, Kalnjāņi, Ezerkrogs und Ozolmuiža. Im Russischen Reich lag es im Kreis Tuckum, Gouvernement Kurland.

Ruine der lutherischen Kirche
Pastorat Oši (Eschen) nahe Jaunauce, wo August Bielenstein seine Kindheit und ersten Berufsjahre verbrachte, mit Gedenktafel

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das inmitten eines Parks im Ortszentrum gelegene Herrenhaus Neu-Autz (Jaunauces muiža) wurde Anfang des 19. Jahrhunderts für die Grafen Medem im klassizistischen Stil errichtet und gehörte von 1827 bis zur Enteignung 1920 der Adelsfamilie Ropp. Es wurde dann von 1930 bis 2009 als Schule und seitdem für kulturelle Zwecke genutzt[1].
  • Die Lutherische Kirche von Jaunauce wurde 1612 erbaut und mehrmals umgebaut. Während des Zweiten Weltkriegs zerstört, ist sie als Ruine erhalten[2]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jaunauce parish – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.redzet.eu/photo/jaunauces-pils-V-816-20/view/Jaunauces_muiža
  2. https://www.zudusilatvija.lv/objects/object/1927/