Jean-Louis Mourier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jean-Louis Mourier und Didier Tarquin in Chibi Japan Expo 2007.

Jean-Louis Mourier (* 6. November 1962 in Paris) ist ein französischer Comiczeichner.

Jean-Louis Mourier wurde schon als Kind von Malerei geprägt. Er wuchs inmitten von Bildern des offiziellen französischen Marinemalers Paqguenaud auf, der seine Miete bei Mouriers Großeltern in Form von Bildern bezahlte. Durch seinen Vater wurden ihm Comics – frankobelgische Klassiker, aber auch US-Comics – nähergebracht. 1979 begann er ein Studium der angewandten Kunst, später der Werbegraphik. Nach fünf Jahren schloss er sein Studium mit einem Diplom ab und begann in einer Werbeagentur zu arbeiten. 1987 veröffentlichte er erste Comicarbeiten. Sein erstes komplettes Comicheft gestaltete er mit Claire Brétécher über das Leben von Auguste Rodin für das Rodin-Museum.

Nachdem er von Paris nach Südfrankreich gezogen war, traf er in Marseille auf Scotch Arleston. Ein erstes gemeinsames Projekt wurde Die Feuer von Askell, später das Spin-Off zu Lanfeust von Troy, Troll von Troy.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jean-Louis Mourier – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien