Jeff Cowen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jeff Cowen (* 1966 in New York City) ist ein US-amerikanischer Fotograf, der vor allem durch seine Fotocollagen, seine Streetfotografie und seine Porträts bekannt wurde.

Kunst und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seinem Studium an der New York University und der Waseda-Universität in Tokio graduierte er 1988 im Fach Orientalistik. Nach erfolgreichem Abschluss fotografierte er in den Straßen von New York und arbeitete als Assistenz von Larry Clark und Ralph Gibson. Bilder, die von 1988 bis 1994 in New York entstanden, befinden sich heute zum Teil in der Sammlung der New-York Historical Society.

Ab 1994 unterrichtete er an der LEAP. Im Laufe der 1990er Jahre wandelte sich Jeff Cowens künstlerischer Ansatz, bedingt durch intensive Studien in den Bereichen Zeichnung und Malerei.

Mitte der 1990er Jahre belegte er Zeichenkurse, die seinen künstlerischen Ansatz auffallend veränderten.

2001 zog er nach Paris, wo er künstlerische und kommerzielle Erfolge feierte. Für seine Ausstellung The Lotus Eaters arbeitete er 2007 mit dem Filmemacher und Autor André Labarthe, Gründer der Cahier du Cinema.

Heute lebt und arbeitet Jeff Cowen in Berlin.

Fotografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeff Cowens Werke sind durch einen aufwendigen Arbeitsprozess in der Dunkelkammer seines Berliner Ateliers geprägt. Seine Landschaften, Stillleben, Porträts, Akte und abstrakte Arbeiten unterzieht er verschiedenen Prozessen der fotochemischen Bearbeitung. Dabei arbeitet er analog mit Silbergelatine Fotopapier.

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013 - Jeff Cowen and Yamamoto Masao, Group Show, PUG Gallery, Oslo
  • 2012 - Recent Acquisitions, Huis Marseille Museum for photography, Grand Palais, Paris Photo, Paris
  • 2011 - Jeff Cowen, personal exhibition, Gallery Seine 51, Paris
  • 2010 - Bologna Art Fair, Gallery Nieves Fernandez, Madrid
  • 2010 - Pulse Miami, Gallery Nieves Fernandez, Madrid
  • 2008 - Jeff Cowen, personal exhibition, A/34 Gallery, Barcelona
  • 2008 - White Now, group exhibition, Gallery Seine 51, Paris
  • 2004 - Art Paris, 6ème édition, Carrousel du Louvre, Gallery Seine 51, Paris
  • 2003 - Shoot and Die, Gallery Seine 51, Paris
  • 1994 - South Bronx, Collegiate School, New York
  • 1993 - Chris D’Amelio, Curates Solo Show of West 14th Street at The Space, New York