Jelena Wiktorowna Saparina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jelena Wiktorowna Saparina (russisch Елена Викторовна Сапарина; auch Elena Viktorovna Saparina; * 1931) ist eine russische Schriftstellerin, Journalistin und Autorin populärwissenschaftlicher Werke.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1954 absolvierte sie die Fakultät für Journalistik an der Universität Moskau. Sie war Herausgeberin der Zeitschrift „Znanie-Sila“ (Wissen ist Macht). 1972 veröffentlichte sie „Kibernetika v našem telesu“ (Die Kybernetik in uns) – ein Buch, das von künstlicher Intelligenz und Heuristiken, Biologie, Psychologie, Kybernetik und Bionik handelt. Es war in den 1970er Jahren populär, weil Saparina komplexe Probleme einfach erklären konnte.

Bibliographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1961: Der Bauer des Himmels
  • 1965: Das Mensch, das kybernetische Tier
  • 1963: Tortila lernt denken
  • 1964: Warum schweigt die Qualle?
  • 1967: "Aha!" und seine Geheimnisse
  • 1974: Wenn die Tiere reden
  • 1983: Das letzte Geheimnis des Lebens: Pavlov
  • 1984: Wenn die Tiere in die Schule gehen