Joachim Garraud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joachim Gerraud 2013

Joachim André Garraud (* 1968 in Nantes) ist ein französischer House-DJ und -Produzent.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach sieben Jahren Studium der Musikwissenschaften an der „Academy of Music Percussion and Piano“ entschloss sich Joachim Garraud der elektronischen Musik zu widmen.

Er ist nicht nur als weltweit tätiger DJ bekannt, sondern ebenso als Remixer und Musikproduzent. So produzierte er unter anderem für David Guetta, Geyster, Paul Johnson, Deep Dish, David Bowie, OMD, Kylie Minogue, Mylène Farmer, Cassius, Belamour, Kid Vicious, Saffron Hill, Culture Club, Ceronne und Moby.

Des Weiteren betreibt er zusammen mit David Guetta das Musiklabel Gum Prod/Gum Records, ein Sublabel von Virgin Records Frankreich.

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008: Invasion
  • 2011: Invasion 2011
  • 2012: Hillside West

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004: High Energy (feat. Chynna)
  • 2005: Rock the Choice
  • 2005: Acid Beat (mit Julien Creance)
  • 2006: Louxor J'Adore (mit Katerine)
  • 2007: Street's Sound
  • 2008: Are U Ready
  • 2008: UFO Crash
  • 2008: Die Invasion (feat. Sarah Grays)
  • 2008: I Will Love You Anyway (mit Nino Anthony und Chynna Blue)
  • 2011: Stop (mit Dabruck und Klein, sowie Roland Clark)
  • 2012: Hook
  • 2013: Atrium
  • 2014: Mother Spaceship Alarm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]