Jon Minnis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von John Minnis)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jon Minnis (* 1950[1] in Birmingham) ist ein kanadischer Animator und Drehbuchautor britischer Herkunft.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Minnis wurde in Birmingham geboren, arbeitete nach Ende der Schulzeit in verschiedenen europäischen Städten und ging schließlich 1973 nach Kanada.[2] Vier Jahre lebte er in Prince George, British Columbia, und wurde 1978 kanadischer Staatsbürger.[3] Minnis kam 1980 für ein dreijähriges Animationsstudium an das Sheridan College in Oakville, das er 1983 mit einem Bachelor der angewandten Künste abschloss.[4] Sein Kurzanimationsfilm Charade entstand als Abschlussarbeit während des Studiums. Zuvor hatte er nur einminütige Probeanimationen geschaffen.

Minnis vollendete Charade 1983 innerhalb von sieben Monaten, davon drei Monaten reiner Animationszeit, während einer International Summer School of Animation des Sheridan College. Er animierte den Film allein mit Pantone-Stiften.[5] Für Charade erhielt Minnis 1985 den Oscar für den besten Kurzanimationsfilm.

Nach dem Ende seines Studiums wurde Minnis von Produzent Michael Mills nach Montreal geholt und arbeitete in dessen Firma Michael Mills Productions unter anderem als Werbefilmer. Seither war er in verschiedenen Funktionen an Fernsehfilmen und Serien beteiligt.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1984: Charade
  • 1994: The Busy World of Richard Scarry (TV-Serie)
  • 1998: Kit & Kaboodle (TV-Serie)
  • 2000: Heavy Metal F.A.K.K.2
  • 2002: Daft Planet (TV-Serie)
  • 2003: What's with Andy II (TV-Miniserie)
  • 2007: Tripping the Rift (TV-Serie)
  • 2008: Tripping the Rift: The Movie

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. animatormag.com
  2. Canada’s Oscar Hopefulls. In: The Montreal Gazette, 16. März 1985, S. H-7.
  3. British Federation of Film Societies (Hrsg.): Film. British Federation of Film Societies, 1984, S. 84.
  4. Vgl. sheridancollege.ca (Memento des Originals vom 3. April 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sheridancollege.ca
  5. Vgl. animationgradfilms.blogspot.com