Jonathan Adler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jonathan Adler (* 11. August 1966 in New Jersey) ist ein US-amerikanischer Keramiker, Designer und Autor. Nachdem er 1993 seine erste Keramikkollektion vorstellte, erweiterte er das Sortiment fünf Jahre später auf Möbel und Wohnaccessoire und eröffnete eine Boutique im New Yorker Stadtviertel SoHo. Heute führt Jonathan Adler ein gleichnamiges Unternehmen, das weltweit 30 Ladengeschäfte betreibt.

Karriere als Designer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jonathan Adler entdeckte im Alter von zwölf Jahren sein Interesse an der Töpferei, das ihm mit seinem Vater gemein ist. Dieser ist jedoch nicht beruflich als Keramiker tätig, sondern arbeitet als Jurist. Als Jonathan Adler später an der Brown University in Rhode Island für Semiotik und Kunstgeschichte eingeschrieben war, verbrachte er die meiste Zeit nicht mit dem Studium dieser Fächer, sondern fertigte Keramiken an der benachbarten Rhode Island School of Design. Sein dortiger Professor attestierte ihm jedoch, er habe kein Talent zur Töpferei; er solle diesen Traum aufgeben und stattdessen Jura studieren.[1] Nach Abschluss seines Studiums an der Brown University arbeitete Adler für drei Jahre als Assistent in der Unterhaltungsindustrie, bevor er sich – der Warnung des Professors an der Rhode Island School of Design zum Trotz – wieder der Keramik zuwandte. 2013 sagte Adler in einem Interview, jede kreativ tätige Person sollte einen Schwarzseher haben, um gegen dessen pessimistische Prophezeiungen rebellieren zu können.[2]

Ab 1990 gab Adler Unterricht an der Töpfereischule Mud, Sweat 'n' Tears in New York City und durfte sich als Gegenleistung ein Atelier in den Räumen der Schule einrichten. 1993 bot er einige seiner Werke den Einkäufern der Luxuskaufhauskette Barneys New York an, die daraufhin bei ihm bestellten. Die steigenden Verkaufszahlen erlaubten ihm, die Herstellung von Keramiken als Hauptberuf zu betreiben. Noch im gleichen Jahr gründete er das nach ihm benannte Unternehmen. Im Jahr 1998 eröffnete Adler eine erste Boutique im New Yorker Stadtviertel SoHo. Heute betreibt das Unternehmen 30 Geschäfte weltweit'; seine Produkte sind bei über 1000 Händlern erhältlich. In Deutschland werden die Produkte des Unternehmens seit dem Jahr 2001 über Markanto.de angeboten.[3] Die Produktpalette wurde über Keramiken hinaus erweitert und umfasst nun auch Textilien, Wohnaccessoires und Möbel.[4]

Jonathan Adler kooperiert mit der Non-Profit-Organisation Aid to Artisans, deren Ziel es ist, Kunsthandwerker in Schwellenländern mit Auftraggebern aus Industrienationen in Kontakt zu bringen. Ein Großteil des Produktsortiments wird auf diese Weise von Kunsthandwerkern in Peru gefertigt, wobei südamerikanische Handwerkstraditionen auch als Inspirationsquelle auf einige der Produkte zurückgewirkt haben.[5]

Jonathan Adler hat die Einrichtung für mehrere Hotels und Wohnbauten entworfen. So gestaltete er 2004 die Einrichtung des Parker Palm Springs Hotel.[6] Im Jahr 2016 überarbeitete er Erscheinungsbild des Hotels erneut von Grund auf; bei dieser Gelegenheit ließ er eine über zwei Meter große Messingskulptur, die eine Banane darstellt, an prominenter Stelle installieren.[7]

In beiden Staffeln der Fernsehserie Top Design des amerikanischen Fernsehsenders Bravo Network fungierte Jonathan Adler als Juror.[8]

Privatleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im September 2008 heiratete Jonathan Adler in Kalifornien seinen Lebenspartner Simon Doonan, mit dem er zu diesem Zeitpunkt seit 14 Jahren zusammen lebte. Das Paar lebt in einem Appartement in Greenwich Village,[9] sowie in einem Haus auf Shelter Island. Adler sprach sich erstmals 2009 öffentlich für die gleichgeschlechtliche Ehe aus.[10] und kooperiert mit mehreren Organisationen, die sich für Schwulenrechte einsetzen. Sowohl Adler als auch Doonan haben Videos für Dan Savages It Gets Better Project aufgenommen.

Buchveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Business: Jonathan Adler. In: telegraph.co.uk. Abgerufen am 9. April 2017.
  2. An Interview With Jonathan Adler – Etsy Blog. In: etsy.com. Abgerufen am 9. April 2017.
  3. Informationen zu Jonathan Adler auf Markanto.de. Abgerufen am 11. April 2018.
  4. Our Furniture Story – Modern Design & Craftsmanship – Jonathan Adler. In: jonathanadler.com. Archiviert vom Original am 12. April 2018.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.jonathanadler.com Abgerufen am 9. April 2017.
  5. Informationen auf jonathanadler.com. Archiviert vom Original am 12. April 2018.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.jonathanadler.com Abgerufen am 11. April 2018.
  6. How the Parker put Palm Springs back on the map. In: desertsun.com. Abgerufen am 9. April 2017.
  7. John Wogan: A Very Jonathan Adler Hotel. 4. November 2016. Abgerufen am 9. April 2017.
  8. Eintrag zu Top Design bei imdb. Abgerufen am 10. April 2018.
  9. Inside Jonathan Adler’s Duplex, an Ever-Changing Creative Lab Packed With His Own Creations. In: adweek.com. Abgerufen am 9. April 2017.
  10. Gay rights a key concern for Jonathan Adler. Blogs.reuters.com. 8. Juni 2009. Archiviert vom Original am 6. April 2012.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/blogs.reuters.com Abgerufen am 3. April 2011.